Der Schweizer Xherdan Shaqiri hat nun doch kein Corona und kann gegen Deutschland spielen.
Der Schweizer Xherdan Shaqiri darf nun doch gegen Spanien spielen. © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Aufatmen bei der Schweizer Nationalmannschaft! Nach einem weiteren negativen Corona-Test bekommt Xherdan Shaqiri für die Partie gegen Spanien grünes Licht.

Anzeige

Die Schweizer Nationalmannschaft kann im Nations-League-Spiel gegen Spanien in Madrid auf Xherdan Shaqiri setzen.

Der frühere Münchner erhielt am späten Freitagabend von der spanischen Gesundheitsbehörde Grünes Licht für einen Einsatz am Samstagabend (20.45 Uhr).

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Daniel Baier und Reiner Calmund am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Grünes Licht dank negativem Corona-Test

Grundlage für die Entscheidung sei ein weiterer negativer Corona-Test gewesen, das teilte der Schweizer Verband SFV mit.

Am kommenden Dienstag ist die Schweiz in der Nations League in Köln Gegner der deutschen Nationalmannschaft.

Shaqiri war zunächst positiv getestet worden, ein Bluttest legte dann aber nahe, dass der Befund auf eine frühere Infektion zurückzuführen war. Der am Freitagabend vorliegende erneute Test bestätigte dies nun.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 2
    1
    Motorsport / Formel 2
    Schumacher verpasst vorzeitigen Titel
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Talent erklärt Entschluss gegen FCB
  • Fussball / 2. Bundesliga
    3
    Fussball / 2. Bundesliga
    HSV rutscht tiefer in die Krise
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski nennt seine Top-Tore
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Gefährliches Chaos auf neuem Kurs?

Auch alle übrigen Spieler und Staffmitglieder der Schweizer wurden in Madrid negativ getestet. Manuel Akanji von Borussia Dortmund war allerdings zuvor bereits positiv getestet worden, der Verteidiger musste daher isoliert werden.