Englands Torhüter Jordon Pickford notiert sich gegnerische Elfmeter-Schützen und deren Vorlieben auf seine Trinkflasche © imago

Englands Torhüter Jordon Pickford notiert sich gegnerische Elfmeter-Schützen und deren Vorlieben auf seine Trinkflasche. Bei der WM half ihm dieser Trick bereits.

von SPORT1

Beim Elfmeterschießen hat wohl jeder Torwart sein eigenes Ritual. 

Denken wir nur an Jens Lehmann bei der WM 2006. Deutschlands Nationaltorhüter versteckte einen Spickzettel mit den Vorlieben der gegnerischen Schützen in seinem Stutzen. Gegen Argentinien im Viertelfinale verhalf ihm das zu zwei Elfmeter-Paraden. 

Englands Keeper Jordan Pickford hat den Trick mit den Schützen inzwischen auf eine höhere Ebene geführt.

Modric und Kramaric auf Pickfords Trinkflasche

Im Duell gegen Kroatien in der Nations League hatte die Nummer eins der Three Lions die Schützen des Gegners samt ihrer Präferenzen bei Strafstößen auf die Trinkflasche notiert. 

Dort tauchten dann die Namen von Luka Modric oder auch von Adrej Kramaric auf. 

Auf dieses besondere Hilfsmittel hatte Pickford  bereits während der WM gesetzt. Gegen Kolumbien parierte er im Achtelfinale einen Elfmeter von Carlos Bacca. Dessen Name hatte auch auf der Flasche gestanden.