Nations League: Polen - Italien 0:1 - Biraghi widmet Tor verstorbenem Astori
Nations League: Polen - Italien 0:1 - Biraghi widmet Tor verstorbenem Astori © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Im Abstiegsendspiel zwischen Polen und Italien sieht es lange nach einem Remis aus. Doch in letzter Minute wird die Squadra Azzura noch erlöst.

Anzeige

Italiens Nationalmannschaft hat nach einem Last-Minute-Erfolg den Klassenerhalt in der Nations League perfekt gemacht.

Die Squadra Azzurra gewann am Sonntag in Chorzow durch einen Treffer von Cristiano Biraghi vom AC Florenz in der Nachspielzeit (90.+2) in Polen und feierte damit im dritten Spiel den ersten Sieg. 

Anzeige

Der Torschütze widmete seinen Treffer dem verstorbenen, ehemaligen Florenz-Kapitän Davide Astori. "Astori ist ein Teil von mir und aller Florenz-Spieler. Ich widme ihm das Tor. Seine Erklärungen haben mir so viel geholfen", sagte Biraghi dem TV-Sender Rai Sport.

Mancini: "Hätten früher treffen müssen"

"Wir dominierten das Spiel von Anfang bis Ende, wir hätten schon viel früher treffen müssen. Alle Spieler haben ihr Bestes gegeben, aber wir können einiges verbessern", sagte Nationaltrainer Roberto Mancini nach dem Zittersieg.

In der Tabelle der Gruppe 3 setzte sich Italien mit vier Punkten hinter Spitzenreiter Portugal (6) auf Platz zwei. Polen (1) hat aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs gegen Italien keine Chance mehr auf den Klassenverbleib und muss künftig in der B-Division antreten.

Lewandowski erneut ohne Torerfolg

Italien trifft am 17. November auf die Portugiesen, die zum Abschluss am 20. November Polen empfangen.

ANZEIGE: Die UEFA Nations League live bei DAZN - jetzt Gratis-Monat sichern!

Italien, das im Hinspiel gegen die Polen zu einem 1:1 gekommen war, hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, blieb aber offensiv lange glücklos, bis Florenz-Abwehrspieler Biraghi traf. Der frühere Dortmunder Stürmer Ciro Immobile saß auf der Bank.

Bei den Polen blieb Bayern-Sturmstar Robert Lewandowski im sechsten Länderspiel in Serie ohne Torerfolg.