Italien setzt beim Neustart auf Talente wie Gianluigi Donnarumma (2.v.l.)
Italien setzt beim Neustart auf Talente wie Gianluigi Donnarumma (2.v.l.) © SPORT1-Grafik: Getty Images

Trainer Roberto Mancini soll die Squadra Azzurra wieder zu neuem Glanz verhelfen. Der Commissario setzt auf einige Talente und holt zwei alte Bekannte zurück.

von Nikolas Pfeil

Italiens Kader-Überraschungen zum Durchklicken:

Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini hat nicht wenige mit seiner Kader-Nominierung für die Duelle gegen Polen (1:1) und in Portugal (20.45 Uhr im LIVETICKER) in der UEFA Nations League überrascht. Der 53-Jährige berief insgesamt vier Neulinge in den 31-Mann-Kader des viermaligen Weltmeisters und verjüngte den Altersdurchschnitt damit radikal. 

Mancini kritisiert Serie-A Klubs

Zudem forderte Mancini von den Vereinen der Serie A, junge italienische Talente wieder besser zu fördern: "Es hat bisher noch nie so wenig Italiener auf dem Spielfeld wie heute gegeben. Dies ist der niedrigste Stand. Doch die Italiener auf der Bank sind oft besser als ausländische Stammspieler. Ich hoffe, dass sie mit der Zeit mehr Einsatzzeiten erhalten." 

SPORT1 präsentiert die jungen Spieler, die Italien in Zukunft wieder an die Weltspitze führen sollen und zeigt, welche alten Bekannten unter Mancini zu alter Stärke finden sollen.