Weltmeister Frankreich um Paul Pogba startete mit einem 0:0 in Deutschland in die Nations League
Weltmeister Frankreich um Paul Pogba startete mit einem 0:0 in Deutschland in die Nations League © Getty Images

In St. Denis treffen am zweiten Spieltag der Nations League Frankreich und die Niederlande aufeinander. Für die Gäste ist es eine große Herausforderung.

Am 2. Spieltag der Nations League treffen die deutschen Gruppengegner Frankreich und Niederlande (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) aufeinander.

Die Vorzeichen vor dem Duell zwischen dem Weltmeister und der "Elftal" könnten gegensätzlicher kaum sein.

Während Didier Deschamps beim 0:0 in München auf elf WM-Helden in der Startelf setzte, bastelt Bondscoach Ronald Koeman seit Monaten an einem Neuaufbau.

(SERVICE: Darum geht es in der Nations League)

Am Freitag sagte mit Wesley Sneijder nun auch der letzte Altstar "Varweel". Die große Fußballnation Niederlande will nach dem Verpassen der EM 2016 und der WM in diesem Sommer zurück zu alter Stärke. Und dabei wird die Goldene Generation nicht mehr gebraucht. Arjen Robben, Rafael van der Vaart, Robin van Persie, sie alle gehören schon nicht mehr zum Team.

Koeman stellt seit März mit Blick auf die Europameisterschaft 2020 eine neue Mannschaft zusammen. Dazu gehören Toptalente wie Innenverteidiger Matthijs de Ligt (19/Ajax Amsterdam) und Offensivspieler Justin Kluivert (19/AS Rom).

ANZEIGE: Die UEFA Nations League live bei DAZN - jetzt Gratis-Monat sichern!

Stützen des Teams sind bereits Virgil van Dijk (27), seit seinem Wechsel zum FC Liverpool für rund 80 Millionen Euro der teuerste Verteidiger der Welt, und Memphis Depay. Der Stürmer von Olympique Lyon drehte am Donnerstagabend das Spiel gegen Peru mit seinen beiden Treffern (60./83.) in der zweiten Hälfte.

Die Nations League bietet Koeman nach der verpassten WM nun die Gelegenheit, seine neue Mannschaft echten Härtetests zu unterziehen. Das Spiel gegen den Weltmeister am Sonntag in Paris sei "definitiv eine Herausforderung", sagte er.

ANZEIGE: Jetzt die neuen Fußball-Trikots kaufen - hier geht's zum Shop

Dank des schmucklosen 0:0 in der Allianz-Arena kehren die Weltmeister nicht als aktuelle Verlierer in die Heimat zurück, auch das war ihnen wichtig. Wegen der Stimmung im Stadion, aber auch mit Blick auf den Gegner. Schließlich hat "Oranje", bei der WM nur Zuschauer, sportlich noch mehr gutzumachen als die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw.

Jungstar Kylian Mbappe ist und bleibt die wichtigste Waffe von Deschamps, wenn seine Weltmeister gegen die Niederlande ihr erstes Heimspiel seit dem Gewinn des Titels bestreiten.

Nations League: Dänemark empfängt Wales

Nachdem die dänische Nationalmannschaft einen ersten Erfolg im Streit um die Verteilung der Sponsorengelder gefeiert hatte, wird beim Nations-League-Auftakt gegen Wales (ab 18 Uhr im LIVETICKER) wie gewohnt das Stammpersonal auflaufen. 

Aufgrund des Streits waren die Stammspieler im Länderspiel gegen die Slowakei (0:3) am Donnerstag nicht angetreten, stattdessen mussten Futsal-Spieler sowie Halbprofis für Dänemark auslaufen.

Wales feierte mit einem überzeugenden Heimsieg im Prestigeduell gegen Irland einen perfekten Start in die Nations League.

So können Sie die Nations League live verfolgen: 

LIVETICKER: SPORT1.de und in der SPORT1-App

Livestream: DAZN

Nations League: Die Spiele am Sonntag im Überblick

Gruppe A1:

Frankreich - Niederlande (20.45 Uhr)

Gruppe B1:

Ukraine - Slowakei (15 Uhr)

Gruppe B4:

Dänemark - Wales (18 Uhr)

Gruppe C3:

Bulgarien - Norwegen (18 Uhr)
Zypern - Slowenien in Nikosia (20.45 Uhr)

Gruppe D1:

Georgien - Lettland in Tiflis (18 Uhr)

Gruppe D4:

Mazedonien - Armenien (18 Uhr)
Liechtenstein - Gibraltar (20.45 Uhr)