Lesedauer: 3 Minuten

Die deutsche U21 geht mit zwei Veränderungen in der Startelf in den Kracher gegen die Niederlande. Es kommt zu einem brisanten Wiedersehen.

Anzeige

Die deutsche U21 kann gegen die Niederlande vorzeitig das EM-Viertelfinale erreichen - aber dieses Duell hat mehr als nur die übliche sportliche Brisanz.

"Es gab da diesen Vorfall, der an Rijkaard und Völler erinnerte", sagt DFB-Trainer Stefan Kuntz vor dem Gruppenspiel- und ruft damit einen Eklat in Erinnerung, der an diesem Samstagabend weiterhin präsent ist: Vier Spieler, die daran beteiligt waren, sehen sich nun wieder und beginnen in dem Kracher sogar.

Anzeige

Niederländer Jordan Teze spuckte Salih Özcan ins Gesicht

Am 12. Oktober 2018 war es, der Test der deutschen U20 gegen die Niederlande in Meppen (1:1) war gerade abgepfiffen, als der Niederländer Jordan Teze dem deutschen Kapitän Salih Özcan "wie aus dem Nichts" (Özcan) ins Gesicht spuckte. (U21-EM: Die Tabelle)

Auch das frühere FC-Bayern-Talent Niklas Dorsch (heute KAA Gent) und Tezes Teamkollege Deyovaiso Zeefuik (heute Hertha BSC) waren Teil des folgenden Handgemenges. Die Parallelen zur WM 1990 und der legendären "Lama"-Attacke von Frank Rijkaard auf Rudi Völler waren offensichtlich.

Der Verband KNVB hatte Teze, Verteidiger beim PSV Eindhoven, damals umgehend gesperrt und sich offiziell entschuldigt.

Jordan Teze war 2018 der Übeltäter und wurde gesperrt
Jordan Teze war 2018 der Übeltäter und wurde gesperrt © Imago

U21-EM: Hauptdarsteller von damals dabei

Brisant: Der damals angespuckte Özcan rückt bei Deutschland ebenso wie Ismail Jakobs im Vergleich zum 3:0 gegen Ungarn neu in die Startelf. Dafür müssen David Raum und Jonathan Burkardt zunächst zuschauen.

Die Streithähne Özcan, Teze, Zeefuik und Dorsch sowie der damals im Tor stehende Finn Dahmen sind somit in Szekesfehervar (21 Uhr) mit Ausnahme von Joker Zeefuik von Beginn an auf dem Rasen - und verleihen dem Duell zusätzlichen Zündstoff.

"Wir hatten heute Training, da ist Salih auf mich zugekommen und hat danach gefragt", berichtet der deutsche Mittelfeldspieler Vitaly Janelt: "Die Antwort müssen wir am Samstag liefern. Sollten wir gewinnen, ist das Antwort genug."

An sich heißt es zwar, dass die Sache für alle Beteiligten abgehakt ist - aber ob diese Versicherungen in der Hitze des Spielgefechts Bestand haben, ist die andere Frage.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Experten-Schelte von Effenberg
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Bayern-Star verhandelt nun selbst
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Hertha-Quarantäne! Spiele in Gefahr
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    SGE: Rangnick-Entscheidung gefallen
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Kaiser fordert Bekenntnis von Flick

"Ich freue mich auch ein bisschen auf so eine Emotionalität - um zu schauen, wie man mit so einer Konkurrenz umgeht", sagt Kuntz.

Niederlande gegen Deutschland unter Druck

Sportlich sieht die Lage wie folgt aus: Während das DFB-Team nach dem beruhigenden 3:0 zum Auftakt gegen Ungarn mit einem weiteren Sieg vorzeitig das Ticket für das Viertelfinale lösen kann, steht "Jong Oranje" gehörig unter Druck. Nach dem 1:1 gegen Rumänien kann sich das als Mitfavorit gehandelte Team von Trainer Erwin van de Looi keinen weiteren Ausrutscher erlauben. (U21-EM: Spielplan und Ergebnisse)

Auch deshalb warnt Kuntz vor dem Gegner. "Wenn man die Namen sieht, muss man schon sagen: Von den Einzelkünstlern her ist das Sahne, das ist echt überragend", sagt der DFB-Coach angesichts von Oranje-Spielern wie Justin Kluivert (RB Leipzig), Herthas Javairo Dilrosun, Sven Botman vom OSC Lille oder eben Zeefuik.

Der CHECK24 Doppelpass mit Christoph Daum am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Die deutsche Aufstellung:

Dahmen - Vagnoman, Pieper, Schlotterbeck, Jakobs - Maier, Dorsch - Baku, Özcan, Berisha - Nmecha. - Trainer: Kuntz

So können Sie Deutschland - Niederlande live im TV & Stream verfolgen: 

TV: ProSieben
Stream: ran.de
Liveticker: Deutschland - Niederlande bei der U21-EM live auf SPORT1.de und in der SPORT1 App

------

Mit Sportinformationsdienst (SID)