Vereinslogo von Stade Rennes
Stade Rennes
Vereinslogo von Stade Rennes

Stade Rennais – ein französischer Verein, bei dem Nachwuchsförderung großgeschrieben wird

Stade Rennais ist ein Fußballclub aus der bretonischen Hauptstadt Rennes in Frankreich. Entstanden im Jahr 1901, war der Verein außerdem eines der Gründungsmitglieder der ersten Division im ...

mehr zu Stade Rennes >
Letzte Ligue 1-Spiele

News

Int. Fussball / Ligue 1
Frankreich-Highlights: Mbappe patzt sagenhaft
Nach dem CL-Aus schießt sich PSG den Frust von der Seele - aber einer vergeigt kolossal. Balotelli-Ersatz... mehr »
FBL-FRA-LIGUE1-RENNES-SAINT-ETIENNE
Int. Fußball / Ligue 1
Plötzlich Torjäger! Subotic zeigt ungeahnte Qualitäten
Der Ex-Dortmunder Neven Subotic trifft zur zwischenzeitlichen Führung für St. Etienne. Am Ende reicht es... mehr »
Int. Fußball / Ligue 1
Frankreich-Highlights: Draxler in neuer Rolle
Paris Saint-Germain feiert vor dem Kracher gegen Real einen Sieg - dank Julian Draxler. Ein Hammer rettet... mehr »
FBL-FRA-LIGUE1-RENNES-TROYES
Int. Fußball / Ligue 1
Frankreich-Highlights: Elfer-Clou und Außenrist-Zauberei
Ein besonderer Treffer krönt Rennes' Vorstellung. Bei Dijons Erfolg ist ein Strafstoß in aller Munde, Lille... mehr »
Ligue 1: Stade Rennes gewinnt gegen Troyes mit 2:0
Int. Fussball / Ligue 1
Außenrist-Zauberei krönt Vorstellung von Rennes
Rennes träumt nach dem Sieg gegen Troyes von Europa. Das zweite Tor der Hausherren wird dabei zu einem echten... mehr »
Int. Fußball / Ligue 1
Frankreich-Highlights: So schön trifft Draxler für PSG
Nach der Pleite gegen Real ist Paris Saint-Germain auf Wiedergutmachung aus. Straßburg bekommt das zu spüren... mehr »
Int. Fußball / Ligue 1
Unfassbar! Wie kann das kein Elfmeter sein?
Eine Fehlentscheidung sorgt beim Ligue1-Spiel zwischen Olympique Lyon und Stade Rennes für Fassungslosigkeit.... mehr »
Neymar sah beim Pokalerfolg von PSG Gelb und sorgte mit einem verweigerten Handschlag für Wirbel
Int. Fussball / Coupe de la Ligue
PSG-Stars unsportlich! Neymar sorgt für Eklat
PSG steht nach dem Sieg gegen Rennes vor dem fünften Titel in Serie im französischen Pokal. Die Superstars... mehr »
Malcom steht noch bis 2021 in Bordeaux unter Vertrag
Int. Fußball / Ligue 1
Frankreich-Highlights: Malcom mit Mega-Schwalbe
Während Cavani für PSG Geschichte schreibt und Balotelli für einige Lacher sorgt, zieht Bordeaux-Star Malcom... mehr »
Ligue 1 Highlights: Dijon vs. Stade Rennes
Int. Fussball / Ligue 1
Wichtiger Dreier: Dijon klettert dank Tavares aus dem Keller
Außenseiter Dijon FCO feiert zuhause gegen Stade Rennes den ersten Sieg in diesem Jahr und sammelt wichtige... mehr »

Stade Rennais – ein französischer Verein, bei dem Nachwuchsförderung großgeschrieben wird

Stade Rennais ist ein Fußballclub aus der bretonischen Hauptstadt Rennes in Frankreich. Entstanden im Jahr 1901, war der Verein außerdem eines der Gründungsmitglieder der ersten Division im französischen Fußball. In seinen Anfängen gewann Stade Rennais verschiedene Pokale, so 1916 den Rennes Cup, im gleichen und im darauffolgenden Jahr 1917 den Allies’ Cup, 1919 folgten der Coupe Interfédérale de l'Ouest und im Jahr 1920 schließlich der Odorico Cup. Den Coupe de France gewann der Verein in den Jahren 1965 und 1971, Vizepokalsieger wurde er 1922, 1937, 2009 und 2014. Den französischen Fußball-Supercup gewann die Mannschaft ebenfalls im erfolgreichen Jahr 1971, Gewinner des UEFA Intertoto Cup wurde sie 1998, bevor der Wettbewerb nach der Spielzeit 2008/2009 eingestellt wurde. Die Heimspiele der Mannschaft finden im Stade de la Route de Lorient statt. Das Stadion wurde 1912 eröffnet und im Jahr 2001 umgebaut, sodass es fast 30.000 Zuschauern einen Platz bieten kann. Im Jahr 2004 wurde es schließlich nach einer Renovierung festlich eingeweiht.

Förderung junger Talente in der Akademie von Stade Rennais

Auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Edmond Hervé entstand im Jahr 1977 eine Akademie zur Förderung junger Fußballtalente. Doch erst 1987, mit der Etablierung der Odorico Private Technical School, erlebte sie ihren Aufschwung und wurde schließlich 2005/2006 zum ersten Mal als beste Fußballakademie Frankreichs ausgezeichnet, weitere Ehrungen folgten. Entsprechend erfolgreich agierten die Jugendmannschaften, allein das U-19-Team gewann den Coupe Gambardella drei Mal, nämlich 1973, schon vor der Gründung der Akademie, sowie 2003 und 2008. Der Coupe Gambardella dient in Frankreich nicht nur dazu, jungen Talenten zum Karrierestart zu verhelfen, sondern ist auch für die Vereine eine Möglichkeit, die Effektivität ihrer Nachwuchsförderung unter Beweis zu stellen. Die Akademie aus Rennes brachte untere anderem Talente wie Ousmane Dabo, Sylvain Wiltord, Jacques Faty, Mikaël Silvestre, Anthony Réveillère, Yann M’Vila, Yoann Gourcuff, Jimmy Briand, Grégory Bourillon, Moussa Sow und Étienne Didot hervor. Gourcuff beispielsweise war seit 2008 im französischen Nationalteam, wurde 2009 zum französischen Spieler des Jahres ausgezeichnet und wechselte 2010 nach Lyon, um für den Club in der Ligue 1 zu spielen. Sow wiederum wurde vom türkischen Traditionsverein Fenerbahçe Spor Kulübü im Jahr 2012 unter Vertrag genommen und stand dort in der Süper Lig auf dem Platz.