Der Wuppertaler SV hat durch eine Spendenaktion mehr als 260.000 Euro gesammelt
Der Wuppertaler SV hat durch eine Spendenaktion mehr als 260.000 Euro gesammelt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Erleichterung in Wuppertal. Der von finanziellen Problemen gezeichnete Viertligist hat via Crowdfunding und Spenden deutlich mehr Geld eingenommen als gehofft.

Anzeige

Der von enormen finanziellen Schwierigkeiten geplagte Wuppertaler SV steht vor der Rettung.

Wie der Viertligist mitteilte, sammelte der Klub durch Spenden und eine Crowdfunding-Aktion mehr als 260.000 Euro und übertraf sein selbst gesetztes Ziel "sogar deutlich". Eine genaue Summe nannten die Wuppertaler aber nicht.

Anzeige

Anfang Januar hatte der Klub seine erheblichen wirtschaftlichen Probleme publik gemacht. Alleine durch die Crowdfunding-Aktion kamen seither knapp 130.00 Euro zusammen. Für die Spender veranstaltet der Regionalligist am 8. Februar in Wuppertal eine "Danke-Party", Vorstand und Verwaltungsrat wollen 100 Liter Bier spendieren.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bei aller Freude und Erleichterung, "ist uns bewusst, dass wir noch einen langen Weg vor uns haben", teilte der WSV in einer Stellungnahme mit: "Der Erfolg dieser Aktion macht uns aber Mut, dass der WSV auf einer breiten Basis aufbauen kann, und mit solchen Fans können und werden wir viel erreichen."