Die Offenbacher Kickers lassen dem FSV Frankfurt im Derby nicht den Hauch einer Chance und präsentieren sich in Topform. Vor allem Serkan Firat dreht auf.

von

Die Offenbacher Kickers haben ihre Aufholjagd in der Regionalliga Südwest in beeindruckender Manier fortgesetzt.

Der OFC gewann am 7. Spieltag das Hessenderby gegen den FSV Frankfurt mit 7:0 (4:0) und verbesserte sich auf den sechsten Tabellenplatz. Serkan Firat brachte Offenbach bereits nach neun Minuten in Führung, Jake Hirst legte 180 Sekunden später nach.

Firat (27.) und Hirst (45.) schnürten anschließend noch vor dem Seitenwechsel einen Doppelpack. Nach dem Seitenwechsel gelang Firat mit einer traumhaften Direktabnahme aus 16 Metern sein drittes Tor, für den 7:0-Endstand sorgten Ko Sawada (65.) und Maik Vetter (85.).

Offenbach feierte damit den dritten Sieg in Serie, der Abstand auf Tabellenführer Waldhof Mannheim beträgt sieben Zähler.

Der ehemaliga Zweitligist FSV Frankfurt ist als 15. nur zwei Punkte vom ersten Abstiegsplatz entfernt.