Am Sonntag zeigt SPORT1 die Regionalliga im Doppelpack
Am Sonntag zeigt SPORT1 die Regionalliga im Doppelpack © SPORT1-Grafik: iStock

Schaulaufen der Traditionsklubs in den Regionalligen. SPORT1 zeigt die Begegnungen Kickers Offenbach gegen Worms und Uerdingen gegen Viktoria Köln LIVE im TV.

Traditions-Doppelpack am Sonntag auf SPORT1. In der Regionalliga Südwest empfangen die Offenbacher Kickers Wormatia Worm (ab 13 Uhr im LIVETICKER), in der Regionalliga West kommt es zum Duell zwischen dem ehemaligen Bundesligisten KFC Uerdingen und Viktoria Köln (ab 15 Uhr im LIVETICKER).

Los geht es mit der Partie im Sparda-Bank-Hessen-Stadion. SPORT1 überträgt die Partie zwischen dem OFC und Worms ab 13 Uhr LIVE im TV.

Offenbach hat Verfolger im Nacken

Fünf Jahre ist es inzwischen her, dass auf dem Bieberer Berg zuletzt Profifußball gespielt wurde. Als Tabellenzweiter liegt die Mannschaft von Trainer Oliver Reck in dieser Saison auf Kurs für die Aufstiegsplayoffs in die 3. Liga. Allerdings lauern die Verfolger aus Mannheim und Freiburg nur auf einen Patzer der Hessen. (DATENCENTER: Die Tabelle)

Zuletzt gab es zwei Erfolge in den Derbys gegen die Zweitvertretung des FSV Mainz sowie beim FSV Frankfurt. Dort siegte der Pokalsieger von 1970 in der Vorwoche vor über 5.000 Zuschauern mit 3:1.

Für die Wormser geht der Blick nach drei Niederlagen in Folge dagegen nach unten. Sieben Punkte beträgt der Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz. Allerdings können Abhängig vom Aufstieg in und vom Abstieg aus der 3. Liga bis zu sechs Klubs absteigen.

Spitzenspiel in der Regionalliga West

Direkt im Anschluss zeigt SPORT1 ab 14.55 Uhr das Topspiel der Regionalliga West LIVE im TV. Zwei Punkte beträgt der Vorsprung von Tabellenführer Uerdingen auf den Verfolger aus der Domstadt. Allerdings haben die Krefelder bereits zwei Spiele mehr absolviert.

Als Meister der Regionalliga West war die Viktoria im vergangenen Jahr erst in den Playoffs an Carl-Zeiss Jena gescheitert. Nach einer 2:3-Niederlage vor heimischem Publikum gelang den Kölner zwar ein 1:0-Sieg in Thüringen, doch aufgrund der Auswärtstorregel verpasste man den Aufstieg denkbar knapp. (DATENCENTER: Die Tabelle)

Uerdingen träumt vom Durchmarsch

Daher soll in diesem Jahr, nach sechs Spielzeiten in der Regionalliga, endlich der ersehnte Aufstieg gelingen. Dies wollen die Uerdinger allerdings verhindern, um ihrerseits die Chance auf den direkten Durchmarsch von der Oberliga in Liga drei zu schaffen.

"Wir werden uns sicherlich nicht hinten reinstellen und darum betteln, dass sie das Spiel machen. Grundsätzlich will ich ein Team, das die Chance sieht und nicht das Risiko", gibt sich KFC-Trainer Stefan Krämer kämpferisch.