Der VfB Lübeck empfängt in der Regionalliga Nord den TSV Havelse
Der VfB Lübeck empfängt in der Regionalliga Nord den TSV Havelse © SPORT1

Der VfB Lübeck peilt zum Abschluss seiner intensiven "Lübschen Wochen" einen Sieg gegen den formstarken TSV Havelse an, um seine Chance auf Platz 1 zu wahren.

Der VfB Lübeck will mit einem Sieg gegen den TSV Havelse am Montag (ab 19.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) seine Minimalchance auf den Aufstieg in die 3. Liga wahren.

Auf den Tabellenvierten der Regionalliga Nord wartet mit den seit sechs Partien ungeschlagenen Havelsern allerdings ein dicker Brocken.

Für die Lübecker ist die Partie im heimischen Stadion Lohmühle aufgrund diverser Spielabsagen bereits die zehnte Partie im April.

Bislang hat sich das Team von Rolf Landerl in den vom Verein als "Lübschen Wochen" betitelten englischen Wochen wacker geschlagen: Sechs der vergangenen neun Spiele gewannen die Grün-Weißen. (Spielplan und Ergebnisse)

Aktuell beträgt der Rückstand des VfB auf Spitzenreiter SC Weiche Flensburg zwölf Punkte. Lübeck hat allerdings nach der Begegnung gegen Havelse neben den beiden regulären Spielen noch drei weitere Nachholspiele zu absolvieren. (Tabelle der Regionalliga Nord)

Gegner Havelse liegt als Tabellenneunter im gesicherten Mittelfeld.

Der Meister der Regionalliga Nord bekommt es in den Playoffs um den Aufstieg zur 3. Liga mit dem FC Energie Cottbus zu tun. Die Lausitzer stehen bereits als Meister der Regionalliga Nordost fest. Die Partien finden am 24. und 27. Mai statt.