1860 München hat einen neuen Geschäftsführer
1860 München hat einen neuen Geschäftsführer © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
Anzeige

Der TSV 1860 München darf sich beim Neustart in der Regionalliga Bayern auf viel Unterstützung durch seine Fans freuen – und verärgert seine Anhänger trotzdem gleich wieder.

Die Tickets für den ersten Auftritt des Münchner Traditionsvereins in der neuen Liga waren rasend schnell vergriffen. Das Spiel gegen den FC Memmingen ist ausverkauft, 1100 Sechzig-Fans räumten das Gäste-Kontingent innerhalb weniger Minuten leer.

Anzeige

Allerdings ist die große Nachfrage keine reine Erfolgsstory für die krisengeplagten Löwen. Beim eigentlich für 10 Uhr angekündigten Verkaufsstart waren bereits alle Eintrittskarten über die Theke gegangen. Wie der Verein mitteilte, habe es "technische Probleme" gegeben – ein Fauxpas, der etliche Fans schwer verärgert hat. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der TSV war in der Relegation der 2. Bundesliga an Jahn Regensburg gescheitert und muss wegen finanziellen Engpässen künftig in der vierten Liga starten.