Lesedauer: 2 Minuten

München - Das Vermögen von 1860-Investor Hasan Ismaik hat sich in den letzten drei Jahren gewaltig verringert. Und um die Löwen vor der Insolvenz zu retten, müssen jetzt wohl weitere Millionen her.

Anzeige

Das Vermögen von Hasan Isamik, Investor des TSV 1860 München, hat sich offenbar innerhalb von drei Jahren um mehr als eine Milliarde Dollar verringert.  

Das renommierte Wirtschaftsmagazin Forbes führte den Jordanier in einer Liste der reichsten Araber auf Platz 65 mit einem Vermögen von 341 Millionen Dollar.

Anzeige

Im Sommer 2014 berichtete die Fachzeitschrift noch, dass Ismaik der erste jordanische Milliardär sei mit einem Vermögen von 1,4 Milliarden Dollar.

Auch sein Investment bei 1860 München in Höhe von geschätzten 70 Millionen Euro ist in Gefahr. Die Fußball-KGaA von 1860 versucht derzeit, eine Insolvenz zu verhindern.

Nach dem Absturz von 1860 München von der 2. Liga in die Regionalliga fehlt dem Verein angeblich ein Millionenbetrag im mittleren einstelligen Bereich, um sich zu retten.