Phil Neville hört im Sommer offenbar als Nationaltrainer von Englands Frauen auf
Phil Neville hört im Sommer offenbar als Nationaltrainer von Englands Frauen auf © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Köln - Englischen Medienberichten zufolge hat Phil Neville keine Zukunft mehr als Nationaltrainer von Englands Frauen. Er soll nach Vertragsablauf im Sommer 2021 aufhören.

Anzeige

Phil Neville wird das englische Frauenfußball-Nationalteam offenbar nicht mehr bei der anstehenden Heim-EM betreuen.

Laut Times und Guardian soll der englische Verband FA am Donnerstag verkünden, dass der frühere Nationalspieler nach Ablauf seines Vertrages im Sommer 2021 aufhört.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern drohen sieben Ausfälle
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Rückfall - wie kam es dazu?
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Schalke bekommt "Stecker gezogen"
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Zu kalt! Flick sorgt sich um Süle

Die Frauen-EM im Mutterland des Fußballs sollte ursprünglich im Sommer 2021 ausgetragen werden. Da aufgrund der Coronakrise sowohl die Olympischen Spiele in Tokio als auch die Männer-EM auf 2021 verschoben wurden, sollen die Frauen nun ein Jahr später vom 6. bis 31. Juli 2022 spielen. Eine entsprechende Entscheidung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) wird am Donnerstag erwartet.

Ob Neville das "Team GB" noch bei Olympia betreuen soll, blieb zunächst offen. Der frühere ManUnited-Profi steht in England aufgrund von schwachen Leistungen der Lionesses seit Platz vier bei der WM 2019 zunehmend in der Kritik.