Steffi Jones wurde 2003 Weltmeisterin und gewann drei EM-Titel
Steffi Jones wurde 2003 Weltmeisterin und gewann drei EM-Titel © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Ex-Bundestrainerin und Weltmeisterin Steffi Jones übernimmt eine neue Aufgabe im Trainerstab des Gelsenkirchener Frauen-Landesligisten SSV Buer 07/28.

Anzeige

Die ehemalige Fußball-Bundestrainerin Steffi Jones hat eine neue Aufgabe. Die 46-Jährige unterstützt den Trainerstab des Gelsenkirchener Frauen-Landesligisten SSV Buer 07/28 bei der Mission Klassenerhalt.

Das berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe am Mittwoch. Demnach soll Jones Trainer Marcel Dietzek schon seit einem Monat assistieren.

Anzeige

"Man merkt in jedem Training, dass alle Mädels noch ein Schippe drauflegen, dass sie durch die letzten Spiele ordentlich Selbstvertrauen getankt haben. Jede einzelne Spielerin profitiert hier von Steffi. Sie macht uns taktisch und technisch besser", sagte Spielführerin Sabrina Mallner. Zuletzt feierte das Team drei Siege.

Meistgelesene Artikel
  • Mats Hummels wechselte 2016 von Borussia Dortmund zum FC Bayern
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns Risiko bei Hummels' Abgang
  • André Schubert wird neuer Trainer bei Holstein Kiel
    2
    Fußball / 2. Bundesliga
    Schubert wechselt trotz Bekenntnis
  • 3
    Int. Fußball
    Podolski meldet sich aus Krankenbett
  • Lothar Matthäus hat für das Verhalten der Bayern kein Verständnis
    4
    Fußball / Bundesliga
    Matthäus versteht Bayern nicht
  • 5
    Int. Fußball
    Spieler nach 55 Sekunden vom Feld

Jones war bis 2018 Bundestrainerin

Ex-Nationalspielerin Jones wurde 2003 Weltmeisterin und gewann drei EM-Titel (1997, 2001, 2005). Nach ihrer Karriere war Jones OK-Chefin der Frauen-WM in Deutschland (2011) und DFB-Direktorin.

Nach dem Olympiasieg 2016 löste sie Silvia Neid als Bundestrainerin ab. Nach zahlreichen Rückschlägen trennte sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) im März 2018 von Jones.