Lena Goeßling kehrt zurück in die Startelf der deutschen Nationalmannschaft
Lena Goeßling kehrt zurück in die Startelf der deutschen Nationalmannschaft © Getty Images

Deutschland geht in das zweite Spiel beim SheBelieves Cup mit einer veränderten Startformation. Bundestrainerin Steffi Jones erwartet ein offensiveres Spiel ihres Teams.

Nach der Auftaktniederlage gegen die USA trifft die DFB-Auswahl am Abend, LIVE ab 20.45 Uhr auf SPORT1 und im LIVETICKER, beim SheBelieves Cup in ihrem zweiten Turnierspiel in Harrison, New Jersey auf England.

Bundestrainerin Steffi Jones hat ihre Startformation punktuell verändert. Für die bereits wegen einer Verletzung abgereiste Abwehrchefin Babett Peter wird Lena Goeßling beginnen.

Im November hatte Goeßlings Nichtnominierung für das Länderspiel gegen Frankreich in Bielefeld hohe Wellen geschlagen, weil die 31-Jährige die Entscheidung und Kommunikation der Bundestrainerin öffentlich heftig kritisierte ("Ich finde es respektlos"). Nach 97 Länderspielen erwog die im defensiven Mittelfeld und der Innenverteidigung einsetzbare Goeßling wegen des Vorfalls sogar ihren Rücktritt aus dem Nationalteam.

Nach einem klärenden Gespräch nominierte Jones die Abwehrspielerin für den SheBelieves Cup

Zudem erhält Stürmerin Hasret Kayikci eine neue Chance, ihre Torgefährlichkeit unter Beweis zu stellen. In bisher acht Länderspielen erzielte die 26-Jährige fünf Tore.

"Wir müssen mutiger nach vorne spielen und die gegnerische Abwehr mehr beschäftigen", sagte Jones im Gespräch mit SPORT1 zur Marschrichtung für die Partie gegen die seit Januar von Phil Neville trainierten Engländerinnen.

Die Startformation:

Schult - Faißt, Goeßling, Hendrich, Kemme - Dallmann, Marozsan - Däbritz, Popp, Huth - Kayikci