DFB-Spielerin Sara Däbritz (r.) spielt mit PSG nicht in Prag
DFB-Spielerin Sara Däbritz (r.) spielt mit PSG nicht in Prag © AFP/SID/CLIVE BRUNSKILL
Lesedauer: 2 Minuten

Die PSG-Frauen treten nicht wie geplant zum Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Sparta Prag an. Wie das Duell gewertet wird, bleibt vorerst offen.

Anzeige

Das Achtelfinal-Rückspiel der Fußballerinnen von Paris Saint-Germain um Nationalspielerin Sara Däbritz bei Sparta Prag wird laut PSG nicht wie geplant am Mittwoch über die Bühne gehen. Der französische Vizemeister ist von mehreren Coronafällen betroffen. 

Das Hinspiel in der vergangenen Woche hatte Paris mit 5:0 für sich entschieden, ob der zweite Vergleich nun verschoben oder am grünen Tisch entschieden wird, war zunächst unklar. (Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Anzeige

In der Runde der letzten Acht wartet Ende März das Duell mit Titelverteidiger Olympique Lyon.

Am Freitag hatte PSG mitgeteilt, dass drei Spielerinnen sowie ein Staff-Mitglied positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Anschließend wurde bereits das ursprünglich für Samstag angesetzte Liga-Topspiel gegen Serienmeister Lyon kurzfristig abgesetzt.