Der VfL Wolfsburg bezwang Spartak Subotica deutlich
Der VfL Wolfsburg bezwang Spartak Subotica deutlich © POOL/POOL/SID/CLIVE BRUNSKILL
Lesedauer: 2 Minuten

Der VfL Wolfsburg kann für das Achtelfinale der Champions League planen. Dem serbischen Meister lässt der Frauenfußball-Doublegewinner im Hinspiel keine Chance.

Anzeige

Frauenfußball-Doublegewinner VfL Wolfsburg kann für das Achtelfinale der Champions League planen.

Im Hinspiel der ersten K.o.-Runde beim serbischen Meister Spartak Subotica setzte sich der zweimalige Titelträger souverän mit 5:0 (3:0) durch. Das Rückspiel in Wolfsburg findet am kommenden Mittwoch (ab 18 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) statt.

Anzeige

Zsanett Jakabfi (4.), Lena Oberdorf (8.) und Dominique Janssen (33.) sorgten schon vor der Halbzeitpause für klare Verhältnisse. Erneut Jakabfi (55.) und Felicitas Rauch (77.) legten nach.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Schult nach Verletzungs- und Babypause im Kader

Nach langer Verletzungs- und Babypause stand Nationaltorhüterin Almuth Schult beim Serbien-Trip erstmals wieder im VfL-Kader.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So könnte Upamecano Bayern helfen
  • Fussball
    2
    Fussball
    Ex-Bayern-Talent wieder vereinslos
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Reif: Muss Flick defensiv umdenken?
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Jackson zieht mit NFL-Ikonen gleich
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Diagnose da: Witsel-Schock für BVB

Der Vizemeister Bayern München startet am Donnerstag mit dem Hinspiel bei Ajax Amsterdam in die Königsklasse. (UEFA Women’s Champions League: Ajax Amsterdam - FC Bayern München ab 17.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

Trainer Jens Scheuer freut sich zum Auftakt auf einen "attraktiven" und "anspruchsvollen" Gegner für den Bundesliga-Tabellenführer.