Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Bayern und VfL Wolfsburg feiern in der Champions League den Einzug in die Runde der letzten 16. Bayern legt früh los, bei Wolfsburg zündet eine Einwechselspielerin.

Anzeige

Doublegewinner VfL Wolfsburg und Vizemeister FC Bayern München haben im Gleichschritt das Achtelfinale der Champions League der Frauen erreicht.

Wolfsburg besiegte im Rückspiel der ersten K.o.-Runde den serbischen Meister Spartak Subotica mit 2:0 (0:0).

Anzeige

Das Hinspiel hatte die Mannschaft von Trainer Stephan Lerch mit 5:0 für sich entschieden.  (Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Die Bayern-Frauen behielten nach einem 3:1 im Hinspiel gegen Ajax Amsterdam mit 3:0 (1:0) die Oberhand.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Beobachtet Bayern Dembélé?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Lineth Beerensteyn (1.), Lea Schüller (47.) und Sydney Lohmann (69., Elfmeter) erzielten die Tore für den Bundesliga-Tabellenführer.

Für Wolfsburg trafen die kurz zuvor eingewechselte Fridolina Rolfö (66.) und Shanice van de Sanden (73.). Lena Goeßling verschoss noch einen Foulelfmeter (84.).

Das Achtelfinale wird am 16. Februar ausgelost. Die Spiele finden am 3./4. und 10./11. März statt. (Die Tabelle der Frauen-Bundesliga).