Frauen-CL: Die Gegner von Bayern und Wolfsburg stehen fest
Frauen-CL: Die Gegner von Bayern und Wolfsburg stehen fest © AFP/SID/CLIVE BRUNSKILL
Lesedauer: 2 Minuten

Für die Runde der letzten 32 bekam der VfL am Dienstag den serbischen Meister ZFK Spartak Subotica zugelost, der FC Bayern trifft auf Ajax Amsterdam.

Anzeige

Für den deutschen Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg beginnt die neue Saison der Champions League mit einem Wiedersehen, für Bayern München mit überschaubarem Reisestress.

Für die Runde der letzten 32 bekam der VfL am Dienstag den serbischen Meister ZFK Spartak Subotica zugelost, der FC Bayern trifft auf Ajax Amsterdam.

Anzeige

Die Hinspiele steigen am 9./10. Dezember, die Rückspiele am 15./16. Dezember. Das Bundesliga-Topduo muss zunächst auswärts antreten. Wolfsburg startete bereits in der Spielzeit 2015/16 gegen die Serbinnen (0:0/4:0).

"Als Finalist der vergangenen Saison werden wir natürlich als klarer Favorit in die Spiele gegen Spartak Subotica gehen. Wir wissen aber auch, dass vor allem wegen der infrastrukturellen Voraussetzungen das Spiel in Serbien eine Herausforderung für das Team sein wird", sagte Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen.