Shanice van de Sanden schoss das 4:0 für den VfL Wolfsburg.
Shanice van de Sanden schoss das 4:0 für den VfL Wolfsburg. © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - In der Fußball-Bundesliga der Frauen liefern sich der VfL Wolfsburg und der FC Bayern weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Norddeutschen sind ganz knapp vorne.

Anzeige

Im Wettschießen um die Tabellenführung in der Frauenfußball-Bundesliga hat Double-Gewinner VfL Wolfsburg den Rivalen Bayern München von der Spitze verdrängt.

Die "Wölfinnen" behielten am fünften Spieltag ihre "weiße Weste" durch ein 4:0 (2:0) gegen den SC Sand und überholten damit zugleich die punktgleichen Bayern, die gegen den MSV Duisburg 3:0 (3:0) gewannen und in der Tabelle wegen der um ein Tor geringeren Trefferzahl auf Rang zwei zurückfielen. 

Anzeige

Popp erzielt zwei Treffer

Bei Wolfsburgs Erfolg war Nationalmannschafts-Kapitänin Alexandra Popp mit zwei Treffern die erfolgreichste Schützin. München hingegen konnte das Ergebnis nach seiner klaren Pausenführung nicht höher schrauben und musste damit seine Spitzenposition räumen.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Feuer! Horror-Crash in der Formel 1
  • Fussball / 2. Bundesliga
    2
    Fussball / 2. Bundesliga
    Tabellenspitze weg: HSV patzt erneut
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Mit wem Nianzou das Trikot tauschte
  • Fußball / DFB-Team
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw-Zukunft: Zoff in DFB-Spitze?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an

Im Verfolgerfeld kann derzeit nur Turbine Potsdam mit dem Führungsduo Schritt halten. Der Ex-Meister hat nach seinem 3:0 (0:0) gegen den SC Freiburg auf Rang drei weiterhin zwei Punkte Rückstand. Für Eintracht Frankfurt dagegen liegen die beiden Topteams nach einem 2:2 (1:1) auf eigenem Platz gegen Bayer Leverkusen vorerst außer Reichweite.