Borussia Dortmund steigt in den Frauenfußball ein
Borussia Dortmund steigt in den Frauenfußball ein © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Borussia Dortmund wird in Zukunft eine Frauen-Mannschaft an den Start schicken. Das Team soll von Grund auf aufgebaut werden - die Ziele aber sind hoch.

Anzeige

Borussia Dortmund steigt in den Frauenfußball ein. Das kündigte der Bundesligist in seinem September-Newsletter an seine Mitglieder an.

Demnach wird in der Saison 2021/22 eine Mannschaft in der Kreisliga B starten. 

Anzeige

"Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, den Frauenfußball innerhalb des Vereins organisch von unten nach oben aufzubauen, daher wird die neue Mannschaft zunächst in der Kreisliga B starten. Innerhalb eines Jahrzehnts sollen die schwarzgelben Farben dann möglichst in der Frauen-Bundesliga vertreten sein", heißt es in dem Newsletter.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Auch Gnabry mit Coronavirus infiziert
  • Int. Fusball
    2
    Int. Fusball
    Götze lockt Schürrle zu PSV
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Flick: "Wir unterstützen Davies"
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Cousins' Absturz sorgt für Dilemma
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Kommt die European Premier League?

Beim BVB haben insgesamt 15 Personen aus dem gesamten Verein das Thema vorangetrieben.

Bereits Anfang Juli hatte der Revierrivale Schalke 04 seinen Einstieg in den Frauenfußball verkündet, auch die Königsblauen wollen mit ihrer Mannschaft in der Kreisliga B beginnen.

Anders als beim BVB soll der Fokus "dabei klar auf dem Amateursport liegen", wie Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider bei der Bekanntgabe der Pläne erklärte.