FC Bayern Muenchen Women's v USV Jena Women's - Allianz Frauen Bundesliga
Carina Wenninger schoss das 1:0 für die Bayern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Bayern siegt über den VfL Wolfsburg und zieht in der Tabelle mit den Wölfen gleich. Für diese ist es die erste Saison-Pleite.

Anzeige

Der FC Bayern hat das Titelrennen in der Frauen-Bundesliga noch spannender gemacht. Der Vizemeister zog im Gipfeltreffen nach der Winterpause mit dem zuvor noch ungeschlagenen Doublegewinner und Tabellenführer VfL Wolfsburg durch einen 4:2 (2:0)-Erfolg nach Punkten gleich.

München stellte die Weichen schon vor der Pause auf Sieg. Carina Wenninger (20.) und die US-Amerikanerin Gina Lewandowski (40.) sorgten für den beruhigenden Vorsprung des Ex-Meisters, ehe die Schwedin Nilla Fisher (65.) durch ein Eigentor für die Entscheidung zugunsten der Gastgeberinnen sorgte.

Anzeige

Wolfsburg zum dritten Mal ohne Sieg

Wolfsburg konnte seine erste Liga-Niederlage der laufenden Saison trotz einer anschließenden Aufholjagd durch Fischers Wiedergutmachung (71.) und die Polin Ewa Pajor (77.) bis zu Münchens viertem Treffer durch Fridolina Rolfö (90.+1) nicht mehr verhindern. Der Titelverteidiger blieb damit zum dritten Mal in den vergangenen vier Spielen ohne Sieg.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden |ANZEIGE

Die Verfolger des Spitzenduos mussten sich unterdessen mit Teilerfolgen begnügen. Turbine Potsdam kam im Duell der früheren Titelträger beim 1. FFC Frankfurt nicht über ein 3:3 (2:1) hinaus und hat auf Rang drei sieben Punkte Rückstand auf Wolfsburg und München. Dahinter teilten auch die SGS Essen und die TSG Hoffenheim durch ein 2:2 (0:1) die Punkte.