Der VfL Wolfsburg lässt dem FC Bayern keine Chance
Der VfL Wolfsburg lässt dem FC Bayern keine Chance © Getty Images

Im Spitzenspiel der Frauen-Bundesliga erlebt der FC Bayern ein Debakel beim VfL Wolfsburg. Ewa Pajor ist die überragende Akteurin mit drei Treffern.

von

Double-Gewinner VfL Wolfsburg hat im Topspiel der Frauenfußball-Bundesliga Vizemeister FC Bayern München in die Schranken gewiesen und mit einem Kantersieg seine Vormachtstellung eindrucksvoll unterstrichen.

Das Team von Trainer Stephan Lerch gewann das Spitzenspiel am 3. Spieltag mit 6:0 (2:0) und festigte mit nun neun Punkten und 14:0 Toren seine Tabellenführung.

Die überragende Dreifachtorschützin Ewa Pajor (17./73./89.), Pernille Harder (29.) per Foulelfmeter, Nationalspielerin Alexandra Popp (55.) und ein Eigentor von Verena Schweers (58.) sorgten für den deutlichen Erfolg der Wolfsburgerinnen.

Freiburg erster Verfolger

Erster Verfolger des Champions-League-Finalisten des Vorjahres ist der SC Freiburg, der 3:0 (2:0) bei Bayer Leverkusen gewann und nun sieben Zähler aufweist.

Dazu feierte am Sonntag der MSV Duisburg durch ein 3:0 (1:0) gegen Werder Bremen den ersten Saisonsieg, der SC Sand setzte sich gegen Schlusslicht Borussia Mönchengladbach deutlich mit 5:0 (3:0) durch. Die SGS Essen fügte der TSG Hoffenheim durch einen 2:1 (1:1)-Auswärtssieg die erste Saisonniederlage zu. 

Der frühere Serienmeister 1. FFC Frankfurt hatte am Samstag derweil die dritte Niederlage im dritten Spiel kassiert. Bei Turbine Potsdam unterlag der siebenmalige Titelträger mit 1:3 (0:2) und steckt damit im Tabellenkeller fest.