Lesedauer: 2 Minuten

Die Frauen des FC Bayern verlieren in der Bundesliga den Anschluss zur Spitze. Ein schwerer Fehler ebnet den Weg zur Pleite im Topspiel in Freiburg. Platz zwei ist futsch.

Anzeige

Die Frauen des FC Bayern München haben im Kampf um die Champions-League-Plätze in der Allianz Frauen-Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Das Team von Trainer Thomas Wörle unterlag im Spitzenspiel des 13. Spieltags bei Verfolger SC Freiburg mit 0:2 (0:0) und musste dadurch auch Platz zwei an die Badenerinnen abgeben (SERVICE: Ergebnisse/Spielplan). Tabellenführer VfL Wolfsburg hat nach dem 2:0-Pflichtsieg gegen den SC Sand mit 34 Punkten nun bereits sechs Zähler Vorsprung auf die Münchnerinnen (SERVICE: Tabelle).

Anzeige

Nur die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für die Königsklasse.

In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie ebnete ein schwerer Fehler von Bayerns Torfrau Manuela Zinsberger den Hausherrinnen letztlich den Weg zum Heimsieg. Zinsberger verschätzte sich bei einem Konter der Freiburgerinnen komplett, schlug bei ihrem Klärungsversuch am Ball vorbei, so dass Hasret Kayikci nur noch ins leere Tor einschieben musste (62.).

Vier Minuten vor dem Ende krönte Nationalspielerin Kayikci ihre starke Leistung und machte mit einem sehenswerten Heber zum 2:0 alles klar.