Mats Hummels schied bei der WM mit dem deutschen Team in der Vorrunde aus © dpa

Das WM-Aus gegen Südkorea gehört sicherlich zu Mats Hummels bittersten Momenten seiner Karriere. Mit einer starken Geste erobert er die Herzen der Südkoreaner.

Nationalspieler Mats Hummels  hat sich mit einer noblen Geste nach dem historischen deutschen WM-Aus großen Respekt in Südkorea erworben. Ein Bericht des koreanischen Abwehrspielers Kim Young-Gwon über seinen Trikottausch mit Hummels nach dem 2:0 gegen die DFB-Elf  in Kasan erwärmt in dem asiatischen Land die Herzen der Fans.

Kim (28) hat Hummels Medienberichten zufolge nach dem Schlusspfiff um dessen Dress gebeten. Hummels (29) aber habe ihn gebeten, erst im Spielertunnel zu tauschen. Dann verlor Kim den Bayern-Profi aus den Augen, weil er mit seinen Kollegen und den Fans den Sieg feierte. Als er später an der koreanischen Kabine erschien, wartete dort bereits Hummels zum Trikottausch.