Moskau - Lothar Matthäus hat sich nun auch in die Schlange der Neymar-Kritiker eingereiht. Der Ex-Weltmeister kritisiert ebenfalls die Theatralik des Superstars.

von Florian Schimak

Lothar Matthäus hat sich bei einer FIFA-Runde zum Thema Neymar  geäußert und dabei drastische Worte gefunden.

"Nicht nur mir geht Neymar auf die Nerven. So etwas brauchen wir nicht, so was gehört sich nicht", sagte der Weltmeister von 1990 über die Schauspieleinlagen des Superstars von PSG. 

"Wenn es einmal passiert, wäre es ja noch verzeihbar. Aber die Summe dieser Schauspielereien gehen allen Fans auf die Nerven", lederte Matthäus weiter: "Man spottet ja auch über ihn und das zu Recht.

Fußballerisch sieht ihn Matthäus ohne jeden Zweifel erhaben: "Er gehört zu den fünf besten Fußballern der Welt. Warum braucht er das Schauspielern? Wir brauchen Spieler wie ihn, aber nicht so."

Neymar fiel in der Vorrunde und vor allem im Achtelfinale gegen Mexiko durch seine völlig übertrieben Theatralik auf und musste im Anschluss ordentlich Hohn und Spott über sich ergehen lassen.

Mit Brasilien kämpft der Superstar am Freitag gegen Belgien (20 Uhr im LIVETICKER) um den Einzug ins WM-Halbfinale.