München - Ein vermeintlichen Brief der kroatischen Nationalmannschaft sorgt für Wirbel. Die kroatische Elf soll ihre gesamte Prämie spenden wollen. Der Verband dementiert.

von Ljubo Herceg ,

Ein angeblicher Brief von Nationaltrainer Zlatko Dalic sorgt in Kroatien für Wirbel!

In einem offensichtlich gefakten Facebook-Post, der die Unterschrift von Dalic trug und der Aufmachung des offiziellen kroatischen Verbandes nachempfunden ist, wurde behauptet, dass Politiker nicht das Trikot der Nationalmannschaft tragen und von der Kabine der Fußballer ferngehalten werden sollten.

Tomislav Pacak, der Medienvertreter des Verbandes, stellte bei SPORT1 allerdings klar, dass es sich bei dem Post um einen Fake handelt: "Das ist eine ausgedachte Geschichte."

In dem besagten Schreiben wurde außerdem erklärt, dass Kroatiens WM-Helden ihre gesamte Prämie an Fonds für Kinder spenden würden.

Auch hierzu gab es ein Dementi von Verbandsvertreter Pacak: "So etwas kommentieren wir nicht. Wenn so etwas zu verkünden wäre, dann hätten wir das über unsere offizielle Seite des HNS getan."

Laut der kroatischen Website "Dnevno" soll nicht der kroatische Coach, sondern ein Journalist den Brief veröffentlicht haben.

Bei der Weltmeisterschaft in Russland hatte Kroatien das WM-Finale gegen Frankreich mit 2:4 verloren.

Das kleine Land feierte seine Fußballer anschließend trotzdem euphorisch.