Ivan Klasnic (l.) spielte noch mit Ivan Rakitic zusammen für Kroatien
Ivan Klasnic (l.) spielte noch mit Ivan Rakitic zusammen für Kroatien © Getty Images

München - Ex-Profi Ivan Klasnic spricht vor dem Halbfinale von Kroatien gegen England eine Warnung an die Three Lions aus und lobt seine Landsmänner.

von

Vor dem zweiten Halbfinale überhaupt bei einer Weltmeisterschaft ist die Vorfreude bei allen Kroaten riesengroß.

Nach 1998 - damals mit dem heutigen Verbandspräsidenten Davor Suker im Sturm - steht Kroatien gegen England (Mi., ab 20 Uhr im LIVETICKER) erstmals wieder in der Runde der letzten Vier. 

"Es ist sensationell, dass Kroatien als kleines Land im Halbfinale der WM steht. Hut ab, das hat keiner erwartet", sagt Ivan Klasnic im Gespräch mit SPORT1: "Obwohl wir nach der souveränen Vorrunde schon mit einem Auge nach vorne geschielt haben. Wenn es dieses Jahr nicht klappt mit dem Titel, dann niemals."

Zwischen 2004 und 2011 absolvierte Klasnic 41 Länderspiele für Kroatien. In der Bundesliga spielte er für Werder Bremen und Mainz 05.  

"Ersten drei Spiele waren sensationell"

Der 38-Jährige blickt zufrieden zurück auf die bisherigen Partien Kroatiens bei der WM. "Die ersten drei Spiele waren sensationell, beim Achtel- und Viertelfinale hatte ich eigentlich gedacht, dass wir das in 90 Minuten schaffen werden."

Natürlich spiele es Kroatien in die Karten, "dass große Namen wie Deutschland, Spanien oder Brasilien bereits ausgeschieden sind."

Gegen England komme jetzt "ein großes Spiel", meint Klasnic, der gleich mal eine kleine Warnung in Richtung Three Lions schickt. "England hat das Spiel noch nicht gewonnen. Die Fans singen schon 'Football's Coming Home', vielleicht müssen sie nach dem Spiel 'We Are Going Home' singen."  

Viel Lob für England

Auch mit England hat Klasnic Berührungspunkte. Von 2009 bis 2012 spielte der frühere Stürmer beim damaligen Premier-League-Klub Bolton Wanderers. Für den Halbfinal-Gegner hat er viel Lob übrig.

"England ist natürlich auch froh mit so einer jungen Mannschaft mal wieder in einem Halbfinale zu stehen. Sie spielen einen sehr guten Fußball."

In den vergangenen Jahren habe er die Entwicklung in der Nationalmannschaft dort verfolgt und "ich muss sagen, dass er immer besser wurde".

Es passt alles im Southgate-Team

Trainer Gareth Southgate habe eine "starke" Mannschaft zusammengestellt. Die Engländer hätten es daher "absolut verdient" im Halbfinale zu stehen, lobt Klasnic: "Sie sollten Kroatien aber nicht unterschätzen."

Mit etwas Wehmut blickt Klasnic zurück auf seine Zeit im Nationalteam. "Ich bin ein bisschen traurig, dass ich nicht dabei bin, bin aber sehr stolz auf die Jungs, weil ich sie persönlich kenne und mit einigen noch zusammengespielt habe. Auch wenn ich nicht spiele, fühle ich mich als Teil dieses Teams."