England verpasst nach einem Drama in der Verlängerung gegen Kroatien den Sprung ins Finale. Ex-Nationalspieler Gary Lineker ist trotzdem stolz auf das Team.

Der große Traum vom zweiten WM-Titel ist für die "Young Lions" jäh geplatzt. Auch England-Idol Gary Lineker war nach dem dramatischen Halbfinal-Aus gegen Kroatien (1:2 n.V.) "vollkommen sprachlos".

Zugleich fand der 57-Jährige in einem Tweet unmittelbar nach Spielschluss aufmunternde Worte für die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate.

"Dieses junge Team hat absolut alles gegeben. Das ist ein großer Schritt nach vorne und sie werden in der Zukunft nur besser. Sie können erhobenen Hauptes gehen, sie haben unser Land stolz gemacht. Glückwunsch an Kroatien", twitterte Lineker.

Auch Prinz William ist stolz auf das Team

Aufmunternde Worte kamen von Prinz William, der zugleich Präsident des Fußballverbandes FA ist.

"Ich weiß, wie enttäuscht die Mannschaft gerade sein muss, aber ich könnte nicht stolzer auf dieses Team sein, ihr solltet den Kopf hoch halten. Ihr hattet eine unglaubliche WM, habt Geschichte geschrieben und uns Fans etwas gegeben, an das wir glauben konnten. Wir wissen, dass von dieser Mannschaft noch mehr zu erwarten ist", schrieb der 36-Jährige bei Twitter.

Mit einem Durchschnittsalter von 26,1 Jahren stellte England eines der jüngsten Teams bei dieser WM, nur Nigeria hatte eine noch jüngere Mannschaft (26,0 Jahre) am Start.

-----

Lesen Sie auch:

Kroatien feiert Wunder aller Wunder

Engländer mit Verzweiflungs-Aktion