Argentine Football Asociation manager Ca
Argentine Football Asociation manager Ca © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der Gesundheitszustand von Argentiniens Weltmeister-Trainer Carlos Bilardo ist kritisch. Der 79-Jährige wird zum zweiten Mal in kurzer Zeit ins Krankenhaus eingeliefert.

Anzeige

Der frühere argentinische Fußball-Nationaltrainer und Weltmeister-Coach von 1986, Carlos Bilardo, ist am Samstag nach einem Kreislaufzusammenbruch zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage in ein Krankenhaus in Buenos Aires eingeliefert worden.

Beim 79-Jährigen war Anfang des Monats wegen eines erhöhten Hirndrucks bereits ein Eingriff vorgenommen worden.

Anzeige

Über "große Besorgnis bei der Familie" berichtet die Tageszeitung Diario Hoy. Erst am 19. Juni war Bilardo aus dem Krankenhaus im Stadtteil Belgrano entlassen worden, nachdem seine Frau ihn 20 Tage zuvor "in einem verwirrten Zustand" dort hingebracht hatte.

Beim Argentinier wurde ein Hydrocephalus, auch Wasserkopf genannt, diagnostiziert.