Zlatan Ibrahimovic war lange Jahre der unumstrittene Star der schwedischen Nationalmannschaft © Getty Images

Schwedens einstiger Superstar zeigt sich ganz und gar nicht beeindruckt vom Auftritt seiner Landsleute bei der WM. Er alleine könne besser spielen als das komplette Team.

Zlatan Ibrahimovic kann es einfach nicht lassen.

Nachdem er kurz vor WM-Start die Medien dafür verantwortlich machte, dass er bei der WM 2018 in Russland nicht dabei wäre, setzte der einstige Superstar der "Tre Kronors" nun eine süffisante Spitze gegen seine ehemaligen schwedischen Teamkollegen.

Gefragt, ob es denn schwer sei, die WM-Auftritte der Schweden von zu Hause aus verfolgen zu müssen, ließ Ibrahimovic bei ESPN durchblicken, dass er vom Leistungsvermögen seiner einstigen Teamkollegen alles anderes als überzeugt ist: "Am Anfang war es etwas komisch, weil ich gemerkt habe, dass ich es offensichtlich deutlich besser kann als sie alle. Und so denke ich weiterhin", spottete der 36-Jährige.

Schweden droht nach der Last-Second-Pleite gegen Deutschland das Vorrunden-Aus. Die Skandinavier müssen am Mittwoch auf einen Ausrutscher der DFB-Elf gegen Südkorea (ab 20 Uhr im LIVETICKER) hoffen und dürfen zeitgleich gegen Mexiko zumindest nicht verlieren, um noch Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale zu haben (SERVICE: So kommt Deutschland weiter).