FBL-WC-2018-MATCH20-IRI-ESP
Diego Costa erzielte bereits drei Treffer für Spanien bei der WM © Getty Images

Vor dem letzten Spieltag in der Gruppe B können mit Spanien, Portugal und Iran noch drei Teams aufs WM-Achtelfinale hoffen. Lediglich Marokko ist bereits ausgeschieden.

Bei der WM dürfen in der Gruppe B noch drei Teams auf das Erreichen des Achtelfinals hoffen: Spanien, Portugal  und Iran.

Einzig Marokko hat nach zwei Niederlagen keine Chance mehr, die K.o.-Phase zu schaffen.

Im abschließenden Spieltag trifft Tabellenführer Spanien auf Marokko (ab 20 Uhr im LIVETICKER), während die zweitplatzierten Portugiesen zeitgleich gegen den Iran antreten (zum LIVETICKER).

Der Sieger der Gruppe B trifft im Achtelfinale auf Gastgeber Russland (Zweiter Gruppe A), der Zweite auf den Sieger der Gruppe A, Uruguay. (SERVICE: Die Tabelle der WM-Gruppe B).

SPORT1 zeigt die Konstellationen der Gruppe B:

Spanien erreicht das Achtelfinale, wenn...

- Spanien nicht gegen Marokko verliert

- Spanien gegen Marokko verliert und Portugal den Iran besiegt

- Spanien gegen Marokko verliert, Iran gegen Portugal gewinnt und Spanien das bessere Torverhältnis aufweist 

- Spanien gegen Marokko verliert, Iran gegen Portugal unentschieden spielt und Spanien das bessere Torverhältnis aufweist

Portugal erreicht das Achtelfinale, wenn...

- Portugal nicht gegen den Iran verliert

- Portugal gegen Iran verliert, Spanien gegen Marokko verliert und Portugal das bessere Torverhältnis aufweist

Der Iran erreicht das Achtelfinale, wenn...

- Iran gegen Portugal gewinnt

- Iran remis gegen Portugal spielt, Spanien gegen Marokko verliert und der Iran am Ende das bessere Torverhältnis aufweist

Theoretisch wäre es sogar möglich, dass zwischen Spanien und Portugal die Fair-Play-Wertung zu Rate gezogen werden muss, um den Gruppensieger zu ermitteln, nämlich dann, wenn beide Teams ihre Partien mit dem identischen Resultat (bei Sieg oder Remis) bestreiten (SERVICE: Die Fair-Play-Wertung der WM).

In dessen Folge wären beide weiter punktgleich und würden die Gruppe auch mit dem gleichen Torverhältnis abschließen. Auch das Ergebnis des direkten Duells (3:3) würde keine Lösung liefern, weshalb dann die Fair-Play-Wertung herangezogen werden müsste. In dieser liegt aktuell Spanien mit lediglich einer Gelben Karte knapp vor Portugal (2 Gelbe) (Service: Der Spielplan der Fußball-WM).