Mo Salah (M.) könnte das erste WM-Spiel der Ägypter verpassen
Mo Salah (M.) könnte das erste WM-Spiel der Ägypter verpassen © Getty Images

Nach seiner im Champions-League-Finale erlittenen Verletzung geht es bei Mo Salah weiter bergauf. Trotz seiner Trainingsrückkehr bleiben aber Fragezeichen.

Ägyptens WM-Hoffnungsträger Mohamed Salah ist ins Mannschaftstraining der Nationalmannschaft eingestiegen. Nach seiner Schulterverletzung nahm der 25-Jährige am Mittwoch in Grosny erstmals am gemeinsamen Aufwärmprogramm teil, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete.

Laut Teamarzt Mohamed Abou al-Ela habe Salah "einen Teil des Trainings mit dem Team absolviert und den anderen Teil individuell gearbeitet". Allerdings gebe es keine Garantie, dass Salah im ersten WM-Spiel am Freitag (14 Uhr im LIVETICKER) gegen Uruguay auflaufen kann. "Er macht gute Fortschritte, aber eine endgültige Entscheidung kann jetzt noch nicht getroffen werden. Wir müssen von Tag zu Tag sehen", sagte Teammanager Ihab Lahita.

Salah, der für den FC Liverpool spielt, hatte am 26. Mai im Champions-League-Finale gegen Real Madrid (1:3) bei einem Zweikampf mit dem Spanier Sergio Ramos eine Verletzung an der linken Schulter erlitten und war nach 31 Minuten ausgewechselt worden.

Außer Uruguay bekommt es Ägypten in der Gruppe A am 19. Juni (20 Uhr) mit Gastgeber Russland und am 25. Juni (16 Uhr) mit Saudi-Arabien zu tun.