Die Autorität von Argentiniens Nationalcoach Jorge Sampaoli bröckelt weiter. Superstar Lionel Messi fragte er nun um die Erlaubnis für einen Wechsel.

von

Schon nach der schwachen Vorstellung bei der 0:3-Pleite gegen Kroatien hatten Gerüchte um eine anstehende Meuterei der argentinischen Nationalspieler gegen Trainer Jorge Sampaioli die Runde gemacht.

Beim 2:1-Sieg der Argentinier gegen Nigeria und dem hart erkämpften Einzug ins WM-Achtelfinale kam es nun zu einer Situation, die in die öffentliche Debatte bestens hineinpasst.

Während einer Video-Überprüfung eines Handspiels von Argentiniens Innenverteidiger Gabriel Mercado rief Sampaoli Superstar Lionel Messi zu sich und fragte ihn für alle TV-Kameras sichtbar: "Soll ich Agüero (Sergio Agüero, d. Red.) bringen?"

Kurz darauf wurde der Stürmer von Manchester City für die letzten zehn Minuten eingewechselt - als Ersatz für Verteidiger Nicolas Tagliafico.   

Das offene Geheimnis, dass Messi das Sagen hat, wurde im Bewegtbild belegt.

Und erfolgreich war die Maßnahme auch: sechs Minuten nach Agüeros Einwechslung fiel der Siegtreffer für Argentinien.

Die Gauchos treffen in der Runde der letzten 16 am Samstag (ab 16 Uhr im LIVETICKER) auf Frankreich.