Lesedauer: 3 Minuten

München - Die Weltmeisterschaft rückt immer näher. In der Gruppe C ist Frankreich der klare Favorit. SPORT1 stellt vor der WM alle Gruppen im Kurzporträt vor.

Anzeige

In Gruppe C der Weltmeisterschaft 2018 spielen Frankreich, Dänemark, Peru und Australien. Für Mitfavorit Frankreich um die Stars Antoine Griezmann und Paul Pogba wäre alles andere als der Gruppensieg eine Enttäuschung, doch dahinter wird es eng.

SPORT1 stellt alle Teams der jeweiligen WM-Gruppen vor. Weiter geht es mit Gruppe C im Kurzporträt. (Hier gibt es den Spielplan als PDF zum Download).  

Anzeige

Frankreich

Weltranglistenposition: 7
Größter WM-Erfolg: Weltmeister 1998
Trainer: Didier Deschamps
Stars: Antoine Griezmann und Kylian Mbappe (beide Sturm), Paul Pogba (Mittelfeld), Raphael Varane (Abwehr)
Einschätzung des Kaders: Die Franzosen fahren mit unheimlich viel Potential im Gepäck nach Russland und zählen sicher zum Favoritenkreis. Einziges Manko ist die mangelnde Erfahrung in der Offensive. Gleich fünf der sieben Angreifer (u.a. Kylian Mbappe, Ousmane Dembele) haben noch nie an einem großen Turnier teilgenommen. Zudem bleibt abzuwarten, wie sich Paul Pogba präsentieren wird. Der Star von ManUnited wurde wegen schlechter Leistungen zuletzt sogar von den eigenen Fans ausgepfiffen. Sollte er rechtzeitig zu alter Stärke zurückfinden, sind die Franzosen erheblich stärker.

WM 2018, Powerranking: Alle WM-Teilnehmer im Formcheck

Dänemark

Weltranglistenposition: 12
Größter WM-Erfolg: Viertelfinale 1998
Trainer: Age Hareide
Stars: Christian Eriksen (Mittelfeld), Andreas Christensen und Simon Kjaer (beide Abwehr)
Einschätzung des Kaders: Im Spiel der Dänen ist Christian Eriksen der Dreh- und Angelpunkt. Wie wichtig der Spielmacher der Tottenham Hotspur für Dänemark ist, zeigte er eindrucksvoll im Rückspiel der Qualifikations-Playoffs gegen die Iren. Beim 5:1-Kantersieg schoss Eriksen sein Land mit einem Dreierpack nahezu im Alleingang zur WM. Um ihn setzt Trainer Age Hareide auf Routiniers. Dänemark könnte mit seiner robusten und dennoch technisch anschaulichen Spielweise ein Stolperstein für jede Nation werden.

Peru

Weltranglistenposition: 11
Größter WM-Erfolg: Viertelfinale 1970
Trainer: Ricardo Gareca
Stars: Paulo Guerrero, Jefferson Farfan und Andre Carillo (alle Sturm)
Einschätzung des Kaders: Die Peruaner haben seit November 2016 kein Länderspiel mehr verloren und nun darf auch noch Kapitän Paulo Guerrero in Russland mit dabei sein, obwohl er eigentlich wegen Dopings gesperrt war. Für die Südamerikaner ist es die erste WM-Teilnahme seit 1982. Mit viel Herz und Leidenschaft schlugen sie dieses Jahr schon Kroatien und Island, vor kurzem gab es ein 3:0 über Saudi Arabien. Peru wird für die anderen Teams in Gruppe C ein unangenehmer Gegner sein.

Australien

Weltranglistenposition: 36
Größter WM-Erfolg: Achtelfinale 2006
Trainer: Bert van Marwijk
Stars: Matthew Leckie (Sturm), Tim Cahill und Aaron Mooy (beide Mittelfeld), Matthew Ryan (Tor)
Einschätzung des Kaders: Australien war bereits für die WM qualifiziert, als Bert van Marwijk Anfang des Jahres als neuer Nationaltrainer vorgestellt wurde. Der 66-Jährige soll mit den "Socceroos" für eine Überraschung sorgen, zuletzt gab es einen 4:0-Achtungserfolg im Test gegen Tschechien. Trotzdem ist die Kaderqualität überschaubar. Vielleicht kann Tim Cahill für ein Wunder sorgen. Der mittlerweile 38-jährige rettete Australiens WM-Teilnahme überhaupt erst mit einem Doppelpack in den Qualifikations-Playoffs gegen Syrien.

SPORT1-PROGNOSE:

Die Franzosen sollten in Gruppe C keinerlei Probleme bekommen und ziehen als Erster ins Achtelfinale ein. Im Kampf um Platz zwei wird es hingegen spannend. Dänemark und Peru liefern sich hier ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Für Australien und Bert van Marwijk wird der Kampf um die K.o.-Runde ein hoffnungsloses Unterfangen.