Mohamed Salah verletzte sich im Champions-League-Finale
Mohamed Salah verletzte sich im Champions-League-Finale © Getty Images

Für Mo Salah wird es nach seiner Schulterverletzung eng mit einer Teilnahme an der WM. Liverpools Physiotherapeut rechnet mit einer mindestens dreiwöchigen Pause.

Für Stürmerstar Mohamed Salah wird die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) zum Wettlauf gegen die Zeit. Der Ägypter werde "drei bis vier Wochen" brauchen, um sich von seiner im Finale der Champions-League erlittenen Schulterverletzung zu erholen. Das sagte Liverpools Physiotherapeut Ruben Pons der spanischen Sporttageszeitung Marca.

Eine dreiwöchige Abstinenz würde eine Rückkehr Salahs zum zweitem Vorrundenspiel Ägyptens in der Gruppe A gegen Gastgeber Russland am 19. Juni bedeuten. (SERVICE: Vorläufige Kader Gruppe A)

Sollte der 25-Jährige vier Wochen ausfallen, würde er sogar die komplette Vorrunde verpassen. "Wir wollen die Fristen unterbieten, das ist unser großes Ziel", sagte Pons.

Salah hatte sich am Samstag im Champions-League-Finale gegen Real Madrid (1:3) eine Verletzung an der linken Schulter zugezogen und war nach 31 Minuten ausgewechselt worden. 

Bei der WM trifft Ägypten am 15. Juni auf Uruguay, es folgen Partien gegen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien (25. Juni). Für die Testspiele gegen Kolumbien (1. Juni) und Belgien (6. Juni) wird Salah, der sich für Behandlungen in Spanien aufhält, definitiv nicht zur Verfügung stehen.