Bundestrainer Joachim Löw (l.) wird Philipp Lahm in Russland häufig zu Gesicht bekommen
Bundestrainer Joachim Löw (l.) wird Philipp Lahm auch in Russland zu Gesicht bekommen © Getty Images

Philipp Lahm ist bei der WM in Russland vor Ort dabei. Der Ehrenspielführer wird bei mindestens einem Spiel des DFB-Teams offizielles Mitglied der DFB-Delegation sein.

Ehrenspielführer Philipp Lahm fährt als DFB-Botschafter zur WM 2018 in Russland (14. Juni bis 15. Juli). Das bestätigte Verbandspräsident Reinhard Grindel der Bild-Zeitung.

Lahm (34), Weltmeister von 2014, wird Mitglied der offiziellen Delegation des Deutschen Fußball-Bundes sein. "Wir haben noch ein wenig Zeit. Ich gehe davon aus, dass er mindestens zu einem Spiel kommen wird, aber sicherlich nicht die ganze Zeit dabei ist", sagte Grindel. 

Lahm, der seine Nationalmannschaftskarriere nach dem Titelgewinn in Brasilien und 113 Länderspielen beendet hatte, ist Botschafter der deutschen EM-Bewerbung für 2024.

"Bei der WM 2006 habe ich selbst hautnah erfahren, wie sehr ein Turnier im eigenen Land die Menschen begeistern kann. Und das wollen wir auch 2024 wieder schaffen, die Euro soll die Menschen in Deutschland und Europa zusammenbringen", sagte Lahm: "Das ist der Grund, warum ich mich dafür einsetze, auch als Mitglied der offiziellen DFB-Delegation."