Pierre-Emerick Aubameyang verlor mit Gabun in Marokko
Pierre-Emerick Aubameyang verlor mit Gabun in Marokko © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Gabun verspielt die letzte Chance auf eine Teilnahme an der WM-Endrunde in Russland. In Marokko setzt es für Aubameyangs Team eine deutliche Niederlage.

Anzeige

Pierre-Emerick Aubameyang muss mit Gabun die Hoffnungen auf eine Teilnahme an der WM in Russland vorzeitig begraben.

Das Team um den Toptorjäger von Borussia Dortmund verlor am vorletzten Spieltag der Qualifikationsrunde in Marokko mit 0:3 (0:1).

Anzeige

Durch die Niederlage beträgt der Rückstand auf den Gruppenersten Marokko einen Spieltag vor Schluss uneinholbare vier Punkte. Nur der Gruppenerste sichert sich ein Ticket für die WM.

Alle drei Tore der Gastgeber erzielte Khalid Boutaib (38., 56., 72.).

Keita trifft bei Niederlage Guineas

In der Gruppe A unterlag in Conakry Guinea gegen Tunesien mit 1:4 (1:1). Für die Gastgeber erzielte der Leipziger Naby Keita (37.) das 1:0-Führungstor. Auch Guinea hat keine Chance mehr auf das WM-Ticket und rangiert in der Gruppe mit drei Zählern auf Rang drei hinter Tunesien (13) und der Demokratischen Republik Kongo (10).

Als bislang einzige Mannschaft aus Afrika löste Nigeria am Samstag das Ticket für die Endrunde in Russland im kommenden Jahr.