Martin Hinteregger (l.) brachte Österreich in Irland zunächst in Führung
Martin Hinteregger (l.) brachte Österreich in Irland zunächst in Führung © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Österreich kassiert im Kampf um das WM-Ticket in Irland einen bitteren Rückschlag. Auch Wales gibt in Serbien einen Sieg aus der Hand.

Anzeige

Die Chancen von Österreichs Nationalmannschaft auf die Qualifikation für die WM 2018 in Russland schwinden.

Die Elf von Trainer Marcel Koller kam in Irland nur zu einem 1:1 (1:0) und bleibt in der Gruppe D Dritter.

Anzeige

Jonathan Walters (85.) gelang der Ausgleichstreffer für die Iren, nachdem Martin Hinteregger (31.) vom Bundesligisten FC Augsburg die Österreicher nach Vorlage von Bayern Münchens David Alaba in Führung gebracht hatte.

Serbien verteidigt Platz eins

Österreich hat mit acht Zählern vier Punkte Rückstand auf Serbien, das beim 1:1 (0:1) gegen Wales eine Niederlage gerade noch abwenden konnte. Aleksandar Mitrovic (74.) glich die Führung der Waliser durch Aaron Ramsey (35., Elfmeter) wieder aus. Superstar Gareth Bale stand bei Wales nicht im Kader.

Irland liegt mit ebenfalls zwölf Punkten auf Platz zwei. Österreich gelang zuletzt 1998 die Qualifikation für die WM.

Nur die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde, die acht besten Gruppenzweiten spielen in Playoffs die vier übrigen Plätze aus.