Calafiori (r.) geriet mit einem Balljungen aneinander
Calafiori (r.) geriet mit einem Balljungen aneinander © AFP/SID/ALBERTO PIZZOLI
Lesedauer: 2 Minuten

Ein wütender Balljunge hat in der Fußball-Europa-League beim Spiel zwischen Ajax Amsterdam und AS Rom für Aufsehen gesorgt.

Anzeige

Ein wütender Balljunge hat in der Fußball-Europa-League für Aufsehen gesorgt. In der Nachspielzeit des Viertelfinal-Hinspiels zwischen Ajax Amsterdam und AS Rom (1:2) feuerte der Jugendliche einen Ball auf Gäste-Verteidiger Riccardo Calafiori und traf den Italiener am Hals.

Calafiori war vor einem Einwurf mit dem vom Jungen angebotenen Spielball nicht einverstanden und legte das Spielgerät wieder ab. Als das 18 Jahre junge Defensivtalent gemütlich in Richtung eines weiter entfernten Leders trabte, schlug der Balljunge zu. Wie auf Fernsehbildern zu sehen ist, wollte Calafioiri erst theatralisch zu Boden gehen, dann entschied er sich jedoch, den Balljungen verbal zu attackieren.

Anzeige

Für sein spektakuläres Zeitspiel wurde der italienische Junioren-Nationalspieler von Schiedsrichter Sergej Karasew verwarnt. Ob der Balljunge eine Strafe fürchten muss, ist nicht bekannt.