Die Corona-Pandemie zwingt weitere Klubs zur Umplanung
Die Corona-Pandemie zwingt weitere Klubs zur Umplanung © AFP/SID/FABRICE COFFRINI
Lesedauer: 2 Minuten

Das muntere Verlegen der Europapokal-Spiele geht weiter. Auch das Duell zwischen dem Wolfsberger AC und Tottenham Hotspur findet in Ungarn statt.

Anzeige

Aufgrund der Corona-Pandemie ist ein weiteres Spiel der Europa League nach Budapest verlegt worden. Betroffen ist die Partie der Runde der besten 32 zwischen dem österreichischen Spitzenklub Wolfsberger AC und Tottenham Hotspur (Donnerstag/18.55 Uhr). 

Bereits zuvor waren in der Champions League die Achtelfinal-Hinspiele von RB Leipzig gegen den FC Liverpool und von Borussia Mönchengladbach gegen Manchester City in die ungarische Hauptstadt verlegt worden.

Anzeige

Hintergrund ist die britische Mutation des Coronavirus, wegen der es zahlreiche Reisebeschränkungen in Europa gibt.