Michael Liendl (L.) konnte mit dem Wolfsberger AC der AS Rom ein Remis abringen
Michael Liendl (L.) konnte mit dem Wolfsberger AC der AS Rom ein Remis abringen © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten

München - Am letzten Spieltag der Europa League gab es die Entscheidungen für die K.o-Runde. Die deutschen Teams sicherten sich das Weiterkommen. Die Ergebnisse im Überblick.

Anzeige

Manchester United sichert sich den ersten Platz der Gruppe L. Nach einem ungefährdeten 4:0-Sieg gegen AZ Alkmaar darf sich Teammanager Ole Gunnar Solskjaer auf die K.o.-Phase der Europa League freuen.

Kurz nach Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte machten die Red Devils binnen elf Minuten ernst. Ashley Young (53.), Juan Mata (Elfmeter, 62.) und Mason Greenwood (58./64.) sorgten für den Gruppensieg. Trostpflaster für AZ: Auch die Niederländer sind hinter ManUnited weiter.

Anzeige

Rom und Basaksehir landen vor Gladbach

Die AS Rom und der Wolfsberger AC trennen sich mit einem 2:2. Diego Perotti (7.) und Edin Dzeko (19.) trafen für die Römer, Alessandro Florenzi (ET., 10.) und Shon Weissman (63.) trafen für die Österreicher.

Die Borussia aus Gladbach unterlag derweil Basaksehir Istanbul mit 1:2 - damit sind die Borussen ausgeschieden. Rom und Basaksehir stehen unter den letzten 32 Teams der Europa League. (Service: TABELLEN der Europa League)

DAZN gratis testen und die Europa League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Gent schnappt Wölfen Gruppensieg weg

KAA Gent löste seine letzte Pflichtaufgabe gegen FK Oleksandrija und ging mit einem 2:1 als Sieger vom Feld. Larent Depoitre (7./16.) schnürte einen Doppelpack.

Durch den Sieg der Belgier muss sich der VfL Wolfsburg mit dem 2. Platz begnügen. Die Wölfe gewannen ihre Partie gegen AS Saint-Étienne dank Paulo Otávio (52.) zwar mit 1:0. Doch Gent war durch den Dreier nicht mehr einzuholen.

Porto und Rangers sichern sich K.o.-Runde

Der FC Porto besiegt Feyenoord Rotterdam mit einem spektakulären 3:2 und sichert sich den Gruppensieg. Die Glasgow Rangers unter Steven Gerrard kassierten gegen die Young Boys aus Bern kurz vor Schluss den 1:1-Ausgleich.

Das Unentschieden reicht jedoch nicht für die Schweizer. Die Rangers kommen weiter.

Arsenal leistet Frankfurt Schützenhilfe

Der FC Arsenal hat den Gruppensieg in der Europa League erreicht. Die Gunners kamen bei Standard Lüttich nach einem 0:2-Rückstand noch zu einem 2:2. 

Sam Bastien (47.) und Selim Amallah (69.) ließen Lüttich zwischenzeitlich vom Einzug in die K.o.-Phase träumen. Doch Alexandre Lacazette (78.) und Bukayo Saka (81.) verhinderten eine neuerliche Blamage der Briten, bei denen die deutschen Legionäre Mesut Özil, Shkodran Mustafi und Bernd Leno nicht zum Einsatz kamen.

Durch das Remis holt das Team von Co-Trainer Per Mertesacker den ersten Platz, da Eintracht Frankfurt mit 2:3 gegen Vitória Guimarães unterlag. Arsenals Comeback stellte sich als sehr wichtig für die Eintracht hinaus, die mit einem Sieg von Lüttich die K.o.-Runde verpasst hätte. 

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

LASK holt überraschenden Gruppensieg

Der LASK hat hingegen einen beeindruckenden Sieg gefeiert. Gegen Sporting Lissabon gelang den Österreichern ein 3:0-Erfolg. (Service: SPIELPLAN der Europa League)

Gernot Trauner traf in der 23. Minute zum Führungstreffer für Linz, nach einer guten halben Stunde flog Gäste-Keeper Renan Ribeiro nach einer Notbremse vom Platz (35.). Joao Klauss verwandelte den anschließenden Strafstoß (38.), Marko Raguz setzte spät den Schlusspunkt (90.+3).

APOEL ohne Doll weiter

Das ehemalige Team von Thomas Doll schlägt den FC Sevilla in Gruppe A und sichert sich damit das Weiterkommen. Der deutsche Coach wurde am Montag bei APOEL Nikosia freigestellt.

Nun darf sich APOEL also über einen 1:0-Erfolg freuen. Vujadin Savić (61.) sichert den Griechen den zweiten Platz hinter Sevilla.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Redeverbot für Haaland "überzogen"
  • Fußball / Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    Calmund lässt sich Magen verkleinern
  • Fußball / Europa League
    3
    Fußball / Europa League
    UEL komplett bei neuem TV-Anbieter
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Sogar der Schiri tröstete Schubert
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Subotic antwortet den Kritikern

Lazio verspielt Weiterkommen

In der Gruppe E hätte Lazio Rom die nächste Runde noch erreichen können, doch die Römer verloren mit 0:2 gegen den FC Rennes. Gleichzeitig kam der CFR Cluj gegen Celtic Glasgow zu einem 2:0-Sieg.

Damit steht Glasgow als Erster und Cluj als Zweiter in der K.o.-Runde.