Lesedauer: 2 Minuten

Frankfurt zieht gegen Flora Tallinn in die 3. Runde der Europa-League-Quali ein. Nach Spielschluss kommt es in der Commerzbank-Arena zu schönen Szenen.

Anzeige

Nach dem Erreichen des Halbfinals in der Vorsaison ist Eintracht Frankfurt schon wieder auf dem besten Weg zu einer erneuten Reise durch die Europa League.

Durch den 2:1-Erfolg im Rückspiel der 2. Qualifikationsrunde gegen den FC Flora Tallinn erreichten die Hessen die 3. Qualifikationsrunde, in der es gegen den FC Vaduz aus Liechtenstein geht

Anzeige

DAZN gratis testen und die Europa League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Vor allem die Fans der Eintracht bewiesen gegen die Esten einmal mehr, dass sie bereits internationale Spitzenklasse sind. Neben der fast schon obligatorischen Choreographie zu Beginn erregten die Anhänger vor allem durch eine Aktion nach Spielschluss für Aufsehen.

Jetzt das aktuelle Trikot von Eintracht Frankfurt bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Frankfurt-Fans feiern Mannschaft von Flora Tallinn

Denn dort wurde neben der eigenen Mannschaft auch das Team aus Tallinn lautstark mit Applaus bedacht und frenetisch gefeiert. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Einige der Gästespieler machten sich daraufhin auf den Weg in die Frankfurter-Heimkurve und verschenkten dort ihre Trikots an die Fans wie Twitter-Videos zeigen und auch die Eintracht selbst mitteilte. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In der ersten Qualifikationsrunde hatte sich Tallinn überraschend gegen den serbischen Vizemeister FK Radnički Niš durchgesetzt und damit wie im Vorjahr die zweite Runde erreicht.