FBL-EUR-C3-MALMO-CHELSEA
Ross Barkley (r.) und Olivier Giroud (l.) schossen die beiden Tore für Chelsea © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Der FC Chelsea siegt im Sechzehntelfinal-Hinspiel bei Malmö. Giroud trifft per Hacke. RB Salzburg muss eine Pleite hinnehmen.

Anzeige

Der FC Chelsea ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Die Blues siegten ohne Antonio Rüdiger, der 90 Minuten auf der Bank saß, 2:1 (1:0) bei Malmö FF.

Jetzt das aktuelle Trikot der internationalen Topklubs kaufen – hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

Der italienische Vizemeister SSC Neapel sorgte mit einem 3:1 (2:0) beim FC Zürich für eine sehr gute Ausgangspositionen. RB Salzburg verlor 1:2 (1:0) beim FC Brügge, auch Celtic Glasgow muss sich nach dem 0:2 (0:1) gegen den FC Valencia steigern.

Der FC Sevilla legte mit einem 1:0 (1:0) bei Lazio Rom vor. Siege gab es zudem unter anderem für Benfica Lissabon (2:1 bei Galatasaray Istanbul) und Inter Mailand (1:0 bei Rapid Wien).

Barkley und Giroud treffen für Chelsea

Für Chelsea trafen Ross Barkley (30.) und Olivier Giroud (58.), der den Ball sehenswert per Hacke an Keeper Johan Dahlin vorbeisetzte. Anders Christiansen (80.) verkürzte in Malmö für das Team des deutschen Trainers Uwe Rösler. (SERVICE: Der Spielplan der Europa League)

Neapel machte durch Treffer von Lorenzo Insigne (12.), Jose Callejon (21.) und Piotr Zielinski (77.) alles klar. Benjamin Kololli (83./Elfmeter) gelang der einzige Treffer für Zürich.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

Salzburg war in Brügge nach einem Tor des ehemaligen Bremers Zlatko Junuzovic (17.) früh in Führung gegangen, doch die Belgier konterten durch Stefano Denswil (65.) und Wesley (81.).