Lesedauer: 2 Minuten

München - Chelseas Jungstar Callum Hudson-Odoi darf in der Europa League von Beginn an auflaufen, trifft beim 3:0-Sieg - und wird von den Fans gefeiert.

Anzeige

Englische Medien hatten zuletzt berichtet, dass Callum Hudson-Odoi wütend über seine Behandlung beim FC Chelsea gewesen sei. In den letzten Wochen verzeichnete er nur 13 Einsatzminuten im Trikot der Blues. Zu wenig für den ehrgeizigen 18-Jährigen.

In der Europa League gegen Malmö FF durfte der Jungspund allerdings von Beginn an ran - und überzeugte.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Idrissa Toure spielt inzwischen für Juventus in der italienischen Serie C
    1
    Int. Fussball / Serie A
    Die irre Odyssee eines RB-Talents
  • Lukas Nmecha durchlief die englischen Jugendnationalteams - und steht jetzt vor seinem Debüt für Deutschland
    2
    Fussball / DFB-Team
    Nmecha: Engländer für deutsche U21
  • Ilkay Gündogan bei Deutschland gegen Serbien
    3
    Fussball / DFB-Team
    Löw steckt im Mittelfeld-Dilemma
  • Davidson v Gonzaga
    4
    US-Sport / College Basketball
    Als Curry die Welt auf den Kopf stellte
  • Marco Reus, einer der großen Hoffnungsträger beim Neuanfang im DFB-Team
    5
    Fussball / DFB-Team
    Löw im Wettlauf gegen die Zeit

Hudson-Odoi sorgte mit vielen Tempodribblings für Unruhe in Malmös Hintermannschaft und krönte die gute Leistung mit seinem Tor zum 3:0-Endstand.

Die Fans honorierten den Auftritt des Youngsters und besangen ihn an der Stamford Bridge.

Empfehlung für weitere Aufgaben?

Ob sich Hudson-Odoi mit seinem Auftritt für weitere Aufgaben bei Coach Maurizio Sarri empfiehlt, bleibt abzuwarten. Da die Blues das Hinspiel in Schweden mit 2:1 gewannen, schonte der Trainer im Rückspiel nämlich Stars wie Eden Hazard, Gonzalo Higuain und David Luiz.

Für das wichtige League-Cup-Finale am Wochenende gegen Manchester City wird Sarri voraussichtlich wieder seine erste Elf aufstellen und Hudson-Odoi müsste wieder den unliebsamen Bankplatz einnehmen. (League-Cup-Finale: FC Chelsea - Manchester City, Sonntag ab 17.30 Uhr im LIVETICKER)

In der Liga sind allerdings mehr Einsätze denkbar, die er für weitere Empfehlungen nutzen muss. Sarri glaubt, "dass wir ihn genau richtig einsetzen", und prophezeite: "Aus 20 Einsätzen in dieser Saison werden 30 in der nächsten und 40 in der übernächsten."

Dem FC Bayern dürfte es egal sein. Im Sommer wird der Rekordmeister einen neuen Versuch unternehmen, den Wunschspieler zu verpflichten.