Düdelingen um Tom Schnell schaltete in der Quali bereits Legia Warschau aus
Düdelingen um Tom Schnell schaltete in der Quali bereits Legia Warschau aus © Getty Images

Der bislang größte Erfolg von F91 Düdelingen war ein Sieg über Salzburg - nun steht der luxemburgische Meister sensationell vor dem Sprung in die Gruppenphase.

von ,

Der luxemburgische Meister F91 Düdelingen steht sensationell vor dem Einzug in die Gruppenphase der Europa League.

Das von Dino Toppmöller trainierte Team gewann das Playoff-Hinspiel gegen CFR Cluj aus Rumänien mit 2:0 (0:0) und hat im Rückspiel am kommenden Donnerstag, 30. August beste Chancen auf die erstmalige Qualifikation. (Alle Ergebnisse im Überblick)

Die Tore für die Luxemburger um den früheren Dortmunder Marc Andre Kruska erzielten David Turpel (67.) und Danel Sinani (80.). In der dritten Runde hatte Düdelingen überraschend den polnischen Meister und Pokalsieger Legia Warschau aus dem Wettbewerb geworfen.

Der bislang größte Erfolg der Düdelinger war der Sieg gegen Salzburg in der ersten Qualifikationsrunde zur Champions League 2012, in der nächsten Runde war dann Endstation.

Klatsche für Zorniger

Trainer Alexander Zorniger droht mit Bröndby IF hingegen das Aus im Europapokal. Das Hinspiel beim KRC Genk verloren die Dänen mit 2:5 (0:2).

Die Ergebnisse der Playoff-Hinspiele im Überblick:

Torpedo Kutaissi/Georgien - Ludogorez Rasgrad/Bulgarien 0:1 (0:1)
Zenit St. Petersburg/Russland - Molde FK/Norwegen 3:1 (0:1)
AS Trencin/Slowakei - AEK Larnaka/Zypern 1:1 (0:0)
APOEL Nikosia/Zypern - FK Astana/Kasachstan 1:0 (0:0)
Suduva Marijampole/Litauen - Celtic Glasgow/Schottland 1:1 (1:1)
Sheriff Tiraspol/Moldau - Qarabag Agdam/Aserbaidschan 1:0 (1:0)
Sigma Olmütz/Tschechien - FC Sevilla/Spanien 0:1 (0:0)
Sarpsborg 08 FF/Norwegen - Maccabi Tel Aviv/Israel 3:1 (2:1)
Malmö FF/Schweden - FC Midtjylland/Dänemark 2:2 (2:0)
F91 Düdelingen/Luxemburg - CFR Cluj/Rumänien 2:0 (0:0)
Olympiakos Piräus/Griechenland - FC Burnley/England 3:1 (1:1)
Atalanta Bergamo/Italien - FC Kopenhagen/Dänemark 0:0
FC Basel/Schweiz - Apollon Limassol/Zypern 3:2 (1:0)
Olimpija Ljubljana/Slowenien - Spartak Trnava/Slowakei 0:2 (0:2)
Partizan Belgrad/Serbien - Besiktas Istanbul/Türkei 1:1 (1:1)
Sorja Lugansk/Ukraine - RB Leipzig/Deutschland 0:0
Rapid Wien/Österreich - Steaua Bukarest/Rumänien 3:1 (2:0)
KRC Genk/Belgien - Bröndby IF/Dänemark 5:2 (2:0)
Rosenborg Trondheim/Norwegen - KF Shkendija/EJR Mazedonien 3:1 (3:0)
KAA Gent/Belgien - Girondins Bordeaux/Frankreich 0:0
Glasgow Rangers/Schottland - FK Ufa/Russland 1:0 (1:0)