Mesut Özil überzeugte für den FC Arsenal im Auswärtsspiel bei Milan mit zwei Assists
Mesut Özil überzeugte für den FC Arsenal im Auswärtsspiel bei Milan mit zwei Assists © SPORT1-Grafik: Getty Images

München und Mailand - Der FC Arsenal überzeugt in der UEFA Europa League auswärts beim AC Milan. Mesut Özil entert den 100er-Klub - und wird von der englischen Presse gefeiert.

von

Nach vier bitteren Niederlagen in Folge hat sich der FC Arsenal mit einem überzeugenden 2:0 in der UEFA Europa League beim AC Milan zurückgemeldet - und Arsene Wenger womöglich mal wieder den Job gerettet.

"Man of the Match" war für viele Beobachter dabei Mesut Özil: Zwar traf der deutsche Nationalspieler nicht selbst, bereitete aber beide Treffer durch Henrikh Mkhitaryan und Aaron Ramsey glänzend vor.

Mit dem Assist zum 1:0 durch den Ex-Dortmunder Mkhitaryan spielte sich Özil in einen exklusiven Klub: Es war seine 100. Torbeteiligung im Trikot des FC Arsenal, seit 2013 kommt der 29-Jährige auf 37 Tore und 63 Vorlagen für die Gunners.

Englische Presse feiert Özil

Dementsprechend überschlugen sich die englischen Medien nach dem Spiel fast mit Lobeshymnen auf Özil.

SPORT1 hat Pressestimmen von der Insel gesammelt.

THE GUARDIAN: "Der echte Mesut Özil taucht im San Siro auf und hält einen Arsenal-Traum am Leben. Zu oft fällt er durch seine Abwesenheit auf, gegen Milan zeigte Özil die Fähigkeiten, die ihn zu einem Weltstar machen könnten. Sein Passspiel war sensationell, dazu geschmeidige Bewegungen auf der Suche nach Löchern in der Abwehr."

MIRROR: "Mkhitaryan und Ramsey treffen, aber Mesut Özil brilliert. Viele sagen, er taucht ab, wenn es ernst wird. Nicht heute. Super Assists zu beiden Toren."

DAILY MAIL: "Krise? Welche Krise? Arsenal meldet sich mit einem beeindruckenden Sieg bei Milan zurück. Özil bewegte sich über den Platz, als würde ihm das San Siro gehören."

THE TELEGRAPH: "Henrikh Mkhitaryan zeigte, warum Wenger ihn für einen würdigen Ersatz für Alexis Sanchez hielt - und Mesut Özil, warum er ein Gehalt von 350.000 Pfund pro Woche verdient."

THE TIMES: "Endlich zeigt Wengers Arsenal mal einen echten Kampf. Nach zwei Wochen, in denen seine Mannschaft als rückgratlos und Schande bezeichnet worden war, hatte Wenger endlich wieder etwas, worüber er lachen konnte."

SPORT1 überträgt das Achtelfinal-Rückspiel in der UEFA Europa League des BVB beim FC Salzburg am Donnerstag ab 21.05 Uhr LIVE im TV auf SPORT1Ausführliche Highlights der übrigen Spiele wie Arsenal gegen Milan sind ab 23.00 Uhr zu sehen.

-----

Lesen Sie auch:

Dortmund blamiert sich gegen Salzburg

Leipzig dank Werner auf Viertelfinal-Kurs