Lesedauer: 21 Minuten

Jürgen Klopp gastiert mit dem FC Liverpool bei seinem Ex-Klub Borussia Dortmund (JETZT LIVE im TV auf SPORT1). Alle Infos zum Kracher im Überblick.

Anzeige

Das Spiel des Jahres in der UEFA Europa League läuft.

Der ehemalige BVB-Trainer Jürgen Klopp gastiert im Viertelfinale mit dem FC Liverpool bei seinem Ex-Klub Borussia Dortmund (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). "Wenn ich irgendwohin komme, fällt es mir normalerweise sehr leicht, das ganze Drumherum auszublenden. Das dürfte diesmal sehr schwer werden", sagte Klopp im SPORT1-Interview.

Anzeige

SPORT1 überträgt die Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Liverpool am Donnerstag ab 19 Uhr LIVE im TV und im STREAM sowie LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm. Alles zum Kracher außerdem in Bundesliga aktuell, täglich um 18.30 Uhr (Mittwoch ab 18 Uhr) LIVE im TV auf SPORT1. Die weiteren Spiele begleitet SPORT1 zudem im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

SPORT1 alle Infos rund um die Partie.

+++ Liverpool-Fans feiern Führung mit Pyrotechnik +++

Auch während des Spiels gegen Borussia Dortmund sorgen die Fans des FC Liverpool für Aufsehen. Nach dem Führungstreffer durch Divock Origi in der 36. Minute steigen aus dem Gästeblock dicke Rauchschwarten auf.

 Grund dafür waren Bengalische Feuer, die einzelne Anhänger der "Reds" gezündet hatten. Die Aktion fordert den Einsatz zahlreicher Ordner.

+++ Tuchel hofft auf "fleißige Leistung" +++

Thomas Tuchel ist etwa eine halbe Stunde vor dem Anpfiff die Ruhe selbst. "Es fühlt sich so an, als wären wir im Zentrum des Sturms, also dort, wo es am ruhigsten ist. Die Spieler wissen, wer Trainer ist auf der anderen Seite. Aber es gilt nicht, künstlich den Namen zu nennen oder nicht zu nennen. Es ist dann auch eine Stück weit Normalität", offenbart Klopps Nachfolger beim BVB bei SPORT1.

So sieht sein Plan für den Kracher aus: "Wir erwarten ein sehr kompaktes, aggressives und laufstarkes Liverpool. Das geht in die Richtung Ball erobern und schnelles Umschaltspiel. Wir brauchen eine fleißige Leistung."

+++ Kehl: "Besondere Konstellation" +++

So schätzt Ex-Dortmunder Sebastian Kehl die Situation bei SPORT1 ein: "Die Konstellation heute Dortmund gegen Liverpool mit Klopp ist schon eine besondere. Er weiß, dass Liverpool unter Druck steht. Für ihn ist es eine ganz komische Situation. Dortmund ist noch ein Stück weit seine Mannschaft."

+++ Klopp betritt den Rasen +++

Ein wenig sieht man ihm an, dass es heute kein alltägliches Spiel ist, als Klopp das Grün in seiner alten Heimstätte betritt. Mit einem Lächeln, das immer wieder über sein Gesicht huscht, Blicken in das Rund und einem kräftigen Schlag auf seine Brust saugt er die Atmosphäre auf. Mit Watzke erfolgt eine innige Umarmung.

+++ Klopp: Kabinen sind gleich groß +++

Während sich die Mannschaften aufwärmen, gewährt Jürgen Klopp ein paar Einblicke in seine Gedanken. "Die Kabine ist ziemlich genauso groß wie die Heimkabine, also alles gut. Auf der Fahrt zum Stadion haben wir die Atmosphäre genossen", sagte die Hauptperson des Abends bei SPORT1.

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke lässt sich nicht auf Kuschelkurs ein. "Jürgen ist mein Freund für alle Zeiten und Ewigkeiten. Aber wir dürfen nicht so tun, dass es ein Freundschaftsspiel ist. Meine Aufgabe ist es den Leuten klar zu machen: Ich weiß wie sympathisch er euch ist, aber der BVB kommt vor allem. Wir wollen ja weiter kommen, das geht nicht, wenn wir hier so einen Kuschelkurs fahren", erklärt Watzke bei SPORT1.

+++ Stadion füllt sich +++

Das Europapokalfieber im Signal Iduna Park steigt langsam, die Fans strömen auf die Tribünen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Gündogan nicht im BVB-Kader +++

Thomas Tuchel schickt die gleiche Elf aufs Feld, die Tottenham im Achtelfinal-Hinspiel mit 3:0 entzaubert hat. Für Ilkay Gündogan kommt ein Einsatz offenbar zu früh. Der Nationalspieler war nach seiner Fußprellung erst Anfang der Woche wieder ins Training eingestiegen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Liverpool ohne Firmino und Sturridge +++

Jürgen Klopp verzichtet an seiner alten Wirkungsstätte auf den ehemaligen Bundesliga-Spieler Roberto Firmino und Angreifer Daniel Sturridge.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Klopp ist da! +++

Um kurz nach halb acht ist der Mannschaftsbus des FC Liverpool am Signal Iduna Park angekommen. Trainer Jürgen Klopp stieg als einer der Ersten aus.

Der Rückkehrer wirkte hochkonzentriert und marschierte schnellen Schrittes direkt in die Katakomben.

In den Gängen des "schwarz-gelben Herzens" dürfte er sich ja noch bestens auskennen. Seine Spieler folgten dem 48-Jährigen, viele mit Kopfhörern auf den Ohren.

+++ Wontorra schon vor Ort +++

Auch SPORT1-Reporterin Laura Wontorra freut sich auf das "Spiel des Jahres". Sie ist bereits in der Dortmunder Arena angekommen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Liverpool für Lehmann Außenseiter +++

Für Ex-BVB-Keeper Jens Lehmann ist das Duell Dortmund gegen Liverpool eher in der Champions League anzusiedeln. Dortmund sieht er klar in der Favoritenrolle.

+++ Da bebt die U-Bahn +++

Auf dem Weg zum Stadion singen die Fans der Reds natürlich auch in der U-Bahn "You'll never walk alone".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Feucht-fröhliches Fußballspiel in der Innenstadt +++

Die unten erwähnte Prügelei bleibt die Ausnahme. Alles in allem feiern die Roten friedlich und fröhlich, wie SPORT1-Reporter Jens Middendorf zu berichten weiß.

+++ Zuschauer strömen zum Stadion +++

Während die Gäste aus England noch die Innenstadt fest im Griff haben, sind die Dortmunder Fans vor dem Signal Iduna Park schon zahlreich vertreten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Liverpool-Fans prügeln sich +++

Während der "Vorbereitungen" der Liverpooler Fans am "Alten Markt" in der Dortmunder Innenstadt ist es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen.

Ein Anhänger der Reds schlug einem anderen mit der Faust ins Gesicht, nachdem dieser ihm eine Bierdusche verpasst und ihn geschubst hatte.

Das Opfer ging zu Boden und trug eine Platzwunde über dem Auge davon. Kurz darauf standen beide aber wieder zusammen in der Menge und sangen gemeinsam Schlachtgesänge.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Hoffnung für den BVB +++

Dortmund hat in der laufenden Europapokal-Saison bislang sechs von sieben Heimspielen gewonnen. Auch folgende Statistik dürfte den Borussia-Fans Mut machen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Statue trägt jetzt Reds-Fahne +++

Die Eroberung Dortmunds durch die Fans des FC Liverpool schreitet voran. Auch ein Brunnen und die zugehörige Statue sind vor den Anhängern aus England nicht sicher.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Liverpool-Fans singen Klopp-Lied in Dortmunds Innenstadt +++

Die Vorfreude auf das Europa-League Spiel zwischen Dortmund und Liverpool steigt. Die Fans singen sich bereits in Dortmunds Kneipen warm.

+++ Liverpooler Fans strömen in die Stadt +++

Es knistert in der Dortmunder Innenstadt. Die Fans der "Reds" machen sich breit.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ McManaman kritisiert Liverpools Kader +++

Zehn Jahre lang trug Steve McManaman das Trikot des FC Liverpool. Mit den Reds gewann der heute 44-Jährige 1992 den FA-Cup und 1995 den Liga-Pokal. Dem derzeitgien Team von Jürgen Klopp fehle die Konstanz, erklärte der ehemalige englische Nationalspieler in der SZ. "Jürgens Kader fehlen Tiefe und die individuelle Qualität , um über fünf, sechs Partien am Stück außerordentlich gut zu spielen", sieht McManaman den Liverpooler Kader eher als durchschnittlich an.

+++ BVB-Trikots heiß begehrt +++

Auch in der Dortmunder Innenstadt ist alles auf das Duell zwischen Dortmund und Liverpool ausgerichtet. Besonders begehrt sind die Trikots und Schals.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ BVB ruft Feiertag aus +++

Bei Borussia Dortmund ist die Vorfreude auf das Spiel riesig. Bei Twitter ruft der BVB sogar einen Feiertag aus.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Taktik-Trick von Klopp? +++

Versucht Jürgen Klopp seinen Nachfolger beim BVB Thomas Tuchel auszucoachen?

Die englische Daily Mail spekuliert, dass Jürgen Klopp in der Startelf anstelle von Daniel Sturridge auf Divock Origi setzen könnte.

Demnach könnte Klopp bewusst auf seinen besten Angreifer Sturridge verzichten, um Tuchel Rätsel aufzugeben. Klopp kennt die Dortmunder Defensive sehr gut und könnte versuchen, mit Hilfe von Origis Schnelligkeit Räume in der BVB-Abwehr aufzureißen.

Erst kurz vor dem Spiel wird Klopp seine tatsächliche Aufstellung bekannt geben. Bei SPORT1.de halten wir Sie auf dem Laufenden.

+++ Klopp bangt um Firmino +++

In Topform ist Roberto Firmino für Jürgen Klopp und den FC Liverpool unersetzlich. Doch der ehemalige Hoffenheimer laboriert vor dem Spiel in Dortmund an einer leichten Oberschenkelverletzung. Daher ist der Einsatz des Brasilianers fraglich. Ganz abschreiben sollte man ihn aber nicht. Im Abschlusstraining war Firmino dabei.

+++ "Super-Cam" im Topspiel +++

Der Kracher in all seinen Facetten: SPORT1 berichtet ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM sowie im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm

Doch damit nicht genug: SPORT1 zeigt in einem speziell eingerichteten LIVESTREAM über die "Super-Cam" Eindrücke abseits des Spielfeldes aus dem Signal Iduna Park zur Nutzung als Second Screen.

Dabei richtet sich der Blick auf die berühmte Südtribüne, die beiden emotionalen Trainer genauso wie auf SPORT1-Kommentator Markus Höhner.

+++ Castro: Darum sind wir der Favorit +++

Für Mittelfeldstratege Gonzalo Castro ist seine Dortmunder Borussia der klare Favorit im Spitzenspiel gegen den FC Liverpool in der UEFA Europa League. Er erwartet Ähnliches wie gegen Tottenham.

+++ Klopp im Hotel angekommen +++

Jürgen Klopp und der FC Liverpool sind da. Einen Tag vor dem Hinspiel-Kracher ist der einstige Erfolgscoach des BVB wieder in Deutschland. 

Untergebracht sind die "Reds" in der Sportschule Kaiserau.

+++ Thomas Tuchel glänzend aufgelegt +++

Gut gelaunt präsentierte sich BVB-Coach Thomas Tuchel beim exklusiven SPORT1-Interview. Als er SPORT1-Moderator Jochen Stutzky gegenüberstand, schaute er diesem verdutzt ins Gesicht. "Der sieht ja aus wie Christian Gentner", schmunzelte Tuchel.

+++ Die Pressekonferenz mit Thomas Tuchel im Video +++

Sehen Sie hier die letzten Aussagen von BVB-Coach Thomas Tuchel zu Ilkay Gündogan, der Taktik gegen Liverpool und die Rückkehr von Jürgen Klopp im Video.

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Bus des FC Liverpool ist bereits eingetroffen +++

Jürgen Klopp trifft mit seinem Team erst am Nachmittag in Dortmund ein. Der Bus des FC Liverpool hat sein Ziel bereits erreicht.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Bundesliga Aktuell heute ab 18 Uhr live aus Dortmund +++

Der Countdown läuft. In Bundesliga Aktuell gibt es heute ab 18 Uhr alle Infos rund um das Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Liverpool. Dazu die Pressekonferenz ab 18 Uhr live mit Jürgen Klopp.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Der Rasen bekommt einen englischen Anstrich +++

Die Vorbereitungen für das Viertelfinal-Duell mit dem FC Liverpool laufen auf Hochtouren. Fleißige Helfer lassen den Signal-Iduna-Park in vollem Glanze erstrahlen. SPORT1-Moderator Jochen Stutzky hat die Bilder festgehalten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Dortmund begrüßt Klopp mit Banner +++

Ganz Dortmund bereitet sich auf die Rückkehr von Jürgen Klopp vor. Über einer Brücke wird der ehemalige Coach des BVB auf ironische Weise mit einem Banner begrüßt.

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Liverpool nächtigt in Sportschule +++

Der FC Liverpool wird vor der Partie gegen Borussia Dortmund sein Quartier in der Sportschule Kaiserau beziehen. Diese liegt in Kamen, unweit von Dortmund entfernt. In der Sportschule bereiteten sich auch schon die deutsche Nationalelf, Real Madrid und die deutsche Handball-Nationalmannschaft 2007 vor der WM vor.

Eigentlich wollte Jürgen Klopp mit seinem Team in ein Hotel in der Dortmunder Innenstadt ziehen, doch dort ist der Trubel zu groß. Die Sportschule dagegen ist hermetisch abgeriegelt und bietet den Komfort eines 4,5 Sterne Hotels.

+++ Die BVB-Gala gegen Tottenham +++

Mit 3:0 fertigte der BVB den englischen Topklub Tottenham Hotspur im Achtelfinal-Hinspiel aus dem Stadion. Hier gibt es nochmal die schönsten Momente zum Mithören.

+++ Klopp geht unter die Haut +++

+++ Sahin: Klopp hat keine Lust auf freundliches Wiedersehen +++

Nuri Sahin spricht bei SPORT1 über das Wiedersehen mit Jürgen Klopp. Das Verhältnis zum Ex-Trainer werde durch die beiden Duelle nicht leiden, Vorfreude sei gar nicht nach Klopps Geschmack:

"Ich bin mir auch sicher, dass Kloppo es gar nicht will, dass man sich auf ihn freut. Er kommt ja schließlich auch mit dem Gedanken hierher, eine Runde weiterzukommen. Genauso wie wir uns vorstellen: Wenn wir jetzt weiterkommen, fehlt nur noch ein Schritt zum Finale", meinte Sahin.

Sahins Zeit bei den Reds hat der Mittelfeldspieler in guter Erinnerung:

"Was ich nie vergessen werde, ist das Trainingsgelände. Da hast du dich einfach wohl gefühlt. Es war nur Fußball. Der Verein Liverpool ist toll. Auch wenn man seit 2005 keinen großen Titel mehr gewonnen hat, ist das ein extrem gut organisierter Verein."

+++ Gündogan zuversichtlich +++

Ilkay Gündogan ist wieder im Training und will seinem Team bald wieder auf dem Platz helfen, wie er bei Twitter zeigt. Reicht es bis zum Kracher gegen Liverpool?

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Hamann: Liverpool nur Außenseiter +++

Dietmar Hamann sieht seinen Ex-Klub FC Liverpool in der Europa League gegen Borussia Dortmund als Außenseiter an - trotz Jürgen Klopp. "Der BVB ist Favorit, aber nicht haushoch. Liverpool ist in zwei Spielen gefährlich und zu allem imstande", sagte der ehemalige Ntaionalspieler in Dortmund, zwei Tage vor dem Hinspiel im Signal Iduna Park am Donnerstag (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Allerdings dürfe sich Klopps neue Mannschaft im ersten Duell keinesfalls eine Niederlage erlauben. "Liverpool hat Riesenprobleme, das Spiel zu machen. Zudem fehlen Typen, die das Spiel in die Hand nehmen. Klopp hat einfach nicht die Leute, um das System wie in Dortmund spielen zu lassen", sagte Hamann, der mit den Reds 2005 die Champions League gewann.

+++ BVB wohl in Bestbesetzung gegen Liverpool +++

BVB-Trainer Thomas Tuchel kann im Viertelfinal-Hinspiel am Donnerstag  (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gegen den FC Liverpool wohl sein bestes Team aufbieten. Ilkay Gündogan, Sokratis und Mats Hummels nahmen am Dienstag am Mannschaftstraining teil und stehen vor der Rückkehr in den Kader der Borussia.

Regisseur Gündogan hatte aufgrund einer Fußprellung vier Wochen pausiert, Innenverteidiger Sokratis beim 3:2 gegen Bremen am vorigen Samstag wegen eines Magen-Darm-Infekts gefehlt. Der gegen Werder geschonte Kapitän Hummels dürfte in der Partie gegen die vom ehemaligen BVB-Coach Jürgen Klopp trainierten Engländer wieder in die Startformation rücken.

Damit fehlt nur Neven Subotic, der wegen einer Thrombose bis zum Saisonende aufällt.

+++ Klopp: Einziger Sieg gegen den BVB 2007 +++

Ein einziges Mal hat Jürgen Klopp Borussia Dortmund wehgetan, und das ist lange her. Am 31. Januar 2007 gewann der heutige Teammanager des FC Liverpool mit dem Tabellenletzten FSV Mainz 05 am 19. Spieltag 1:0 (0:0) gegen den BVB, den er später sieben Jahre lang trainieren sollte.

Es war sein einziger Sieg in sechs Duellen mit der Borussia (vier Unentschieden, eine Niederlage). In der Bundesliga spielten damals noch Alemannia Aachen und Energie Cottbus, das Tor erzielte Leon Andreasen (62.) per Foulelfmeter. Als Spieler war Klopp in zwölf Jahren mit den Mainzern nie auf Dortmund getroffen.

+++ Rauball freut sich auf Klopp +++

BVB-Präsident Reinhard Rauballblickt dem emotionalen Wiedersehen mit Meistertrainer Jürgen Klopp am Donnerstag (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) mit großer Vorfreude entgegen.

"Wenn sie mit ihm zweimal über den Borsigplatz gefahren sind, einmal sogar mit dem Double, sich in den Armen gelegen und auch zu ihm gestanden haben, als es nicht so erfolgreich lief - das nimmt man fürs Leben mit", zitierte der Bonner Generalanzeiger Rauball bei einem Auftritt auf der Mitgliederversammlung des Verbandes Westdeutscher Sportjournalisten: "Ich freue mich, ihn wiederzusehen. Vor allem, wenn er mir gratuliert."

+++ Berthold empfiehlt Löw BVB-Duo +++

Thomas Berthold und Olaf Thon haben Bundestrainer Joachim Löw ein Duo von Borussia Dortmund empfohlen.

Der Meinung der SPORT1-Experten nach sollte Löw Marcel Schmelzer und Erik Durm für die Europameisterschaft nominieren.

"Schmelzer hat es verdient, er spielt auch international eine hervorragende Saison. An ihm sieht man, wie fit die Dortmunder in diesem Jahr sind", lobte Berthold in der Telekom Spieltaganalyse. "Wenn man fair ist, muss man Schmelzer berücksichtigen", ergänzte der Weltmeister von 1990. Dem schloss sich Thon hundertprozentig an.

An Durm lobte Berthold vor allem dessen Vielseitigkeit. "Er kann rechts hinten spielen, wo wir nicht so viele gute Alternativen haben. Polyvalente Spieler sind für jeden interessant. Er ist absolut eine Option für die EM", meinte der 51-Jährige, den der 23-Jährige an Kevin Großkreutz in dessen besten Tagen erinnerte.

Beide Spieler sehen die SPORT1-Experten auch in Dortmunds Startelf beim Kracher gegen Liverpool (Do., ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Die Ausrichtung der Reds erwarten Thon und Berthold hingegen verschieden.

Die Schalker Legende glaubt an sehr defensiv ausgerichtete Engländer: "Ich glaube, dass sie sich weit zurückziehen werden, um über außen schnell mit langen Bällen zu kontern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Liverpool nach vorne spielt und den BVB unter Druck setzt."

Ganz anders argumentiert Berthold: "Liverpool muss nach vorne spielen, weil sie dort ihre Stärken haben. Du musst in Dortmund ein Tor schießen, sonst hast du keine Chance."

Die Abwehr der Nord-Engländer habe große Probleme, das Gefälle zu den starken Offensivspielern sei groß. "Vielleicht presst Klopp sogar ganz vorne", mutmaßt Berthold.

+++ Watzke: Müssen Schärfe aufbauen +++

Hans-Joachim Watzke fordert vor dem Wiedersehen mit Ex-Trainer Jürgen Klopp, alle Freundschaften auszublenden.

"Sie sollen sich einfach nur auf das Spiel fokussieren und nicht auf die Nebengeräusche", sagte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund mit Blick auf die Viertelfinal-Duelle in der UEFA Europa League gegen Klopps FC Liverpool.

Es gehe nicht darum, "was früher war und wie lieb ihr euch alle hattet. Dazu musst du eine Schärfe aufbauen. Wir müssen im Wettkampfmodus sein und nicht im Umarmungsmodus. Damit gewinnst du kein Spiel." Schließlich gehe es in den beiden Partien nicht nur um das Wiedersehen mit dem ehemaligen Coach. "Liverpool wird alles reinlegen, weil das für sie die einzige Möglichkeit ist, um noch in die Champions League zu kommen. Das wird über die Liga nicht funktionieren", beteuerte der Boss der Borussia.

Dabei könne für Watzke schon das Viertelfinale gegen den BVB richtungsweisend sein. "Da müssen wir uns nichts vormachen: Derjenige, der diese beiden Spiele gewinnt, der hat auch die große Chance, dann auch nach Basel zu gehen."

Das Finale der UEFA Europa League wird am 18. Mai St.-Jakob-Park in Basel ausgetragen.

+++ Can: Klopp ist heiß +++

"Der Trainer ist einfach on fire und will jetzt endlich, dass das Spiel anfängt. Er wird alles dafür geben, dass wir das Spiel gewinnen", sagt Emre Can im SPORT1-Interview vor dem Hit in Dortmund.

Was der Nationalspieler sonst noch zu sagen hat, sehen Sie im Video:

+++ Zorc setzt Gündogan unter Druck +++

Sportdirektor Michael Zorc will in den Personalien Mats Hummels, Ilkay Gündogan und Henrich Mkhitaryan noch vor Saisonende Klarheit.

"Es wird sich nicht bis in den Sommer hinziehen. Wir werden die Dinge im Frühjahr klären", sagte Zorc im kicker. Die Verträge von Hummels, Gündogan und Mkhitaryan laufen im Juni 2017 aus.

Der BVB will keinen Spieler ohne Ablösesumme ziehen lassen.

+++ Ruhe vor dem Sturm +++

Das Trainingsgelände in Dortmund-Brackel ist heute verwaist.

Erst am Dienstag  startet Thomas Tuchel mit seinem Team in die Vorbereitung auf den Kracher.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Aubameyang singt Loblied auf Klopp +++

BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang hat vor dem Duell mit Jürgen Klopp in den höchsten Tönen von seinem Ex-Trainer geschwärmt.

"Ich verdanke ihm sehr viel. Es war großartig, mit ihm zu arbeiten und er hat mir viele Dinge beigebracht. Wegen ihm bin ich der Stürmer geworden, der ich jetzt bin", sagte der Gabuner der britischen Daily Mail.

Unter Klopp gelang dem 26-Jährigen nach dem Abschied von Robert Lewandowski Richtung München im Sommer 2015 der endgültige Durchbruch.

In der aktuellen Spielzeit rangiert Aubameyang mit 23 Treffern auf Rang zwei der Törjägerliste hinter dem Polen (25).

Aubameyangs Torgefahr soll nun auch Klopp am Donnerstag zu spüren bekommen.

"Dieses Spiel wird großartig für uns. Wir können ihm zeigen, dass wir hart gearbeitet haben, um dahin zurückzukommen, wo wir schon einmal waren und uns obendrein weiterentwickelt haben", so Aubameyang.

+++ Watzke fürchtet Klopps Kniff +++

Bei all der Freude über die Rückkehr des einstigen BVB-Erfolgstrainers bemühte sich BVB-Boss Hans-Joachim Watzke, den Fokus aufs Sportliche zu richten.

Dabei fürchtet Watzke einen von Klopps Kniffen ganz besonders. "Dass er versuchen wird, uns einzulullen. Dass er versucht, die Fans auf seine Seite zu ziehen", sagte Watzke im ZDF Sportstudio.

Watzkes Sorge, alte Sympathien könnten die sportliche Rivalität überlagern, ist so groß, dass er Klopp sogar die Freundschaft kündigte - zumindest vorübergehend.

"Die liegt bis zum Rückspiel erst mal auf Eis", sagte der BVB-Boss, ohne eine Miene zu verziehen: "Da braucht man nicht rumplänkeln: Wir sind ganz klare Gegner und das werden wir mit aller Unerbittlichkeit ausfechten."

+++ Klopp sieht viel Positives +++

Mit einem 1:1-Unentschieden gelang Jürgen Klopps Team am Samstag mit den Reds gegen den Tabellenzweiten Tottenham Hotspur ein Achtungserfolg.

"Ich habe viele richtig gute Dinge gesehen, die Mut machen für die Zukunft", sagte Klopp. "Auf der anderen Seite haben sich auch mal wieder unsere Probleme gezeigt. Es ist schwieriger die guten Momente zu zeigen, als die Probleme zu lösen."

So können Sie das Spiel LIVE verfolgen:

Im Liveticker: http://m.sport1.de/fussball/europa-league/live-ticker?match-id=8224996#/

Im Radio: www.sport1.fm

Im TV: SPORT1

Im Livestream: tv.SPORT1.de