In Rom sind Spiele mit 25 Prozent Auslastung vorgesehen
In Rom sind Spiele mit 25 Prozent Auslastung vorgesehen © AFP/SID/FILIPPO MONTEFORTE
Lesedauer: 2 Minuten

Das Stadio Olimpico in Rom wird EM-Spiele austragen. Das bestätigte die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Mittwoch.

Anzeige

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat die italienische Hauptstadt Rom als neunten Austragungsort für die Europameisterschaft bestätigt.

Der italienische Fußballverband übermittelte der UEFA am Mittwoch die nötige Zuschauergarantie. Für das Stadio Olimpico ist eine Auslastung von mindestens 25 Prozent vorgesehen. Unter anderem soll dort am 11. Juni das Eröffnungsspiel zwischen Italien und der Türkei angepfiffen werden.

Anzeige

Die UEFA hatte vergangene Woche im ersten Schritt bereits acht Städten, die eine teilweise Zulassung von Zuschauern garantierten, grünes Licht gegeben. Rom gehörte zunächst mit München, Dublin und Bilbao zu den Wackelkandidaten. Nun konnten sich die italienischen Behörden aber doch zu einer Zuschauergarantie durchringen, bereits am Dienstagabend hatte Sport-Staatssekretärin Valentina Vezzali dem Verbandspräsidenten Gabriele Gravina grünes Licht gegeben.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Frust bei Bayerns Co-Trainern
  • Fussball
    2
    Fussball
    Erste Strafe für Super-League-Klubs?
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Niederlechner ätzt gegen Ex-Coach
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Neue Gerüchte um Lewandowski!
  • Fussball / DFB-Team
    5
    Fussball / DFB-Team
    Ter Stegen: So denke ich über Neuer

Für ausländische Fans soll es aber keine Ausnahmen zu den zum EM-Zeitpunkt gültigen Reisebeschränkungen geben. Bis zur Deadline am Montag werden auch die anderen drei Wackelkandidaten wohl eine Zuschauergarantie abgeben müssen, sonst droht der Verlust der Spiele.